Meryl Streep mit Harvey Weinstein im Jahr 2012

Meryl Streep soll von Weinsteins Übergriffen gewusst haben

Donnerstag, 21. Dezember 2017 | 17:17 Uhr

Ein Unbekannter wirft Oscar-Preisträgerin Meryl Streep in einer Kampagne vor, von den mutmaßlichen sexuellen Übergriffen von Filmproduzent Harvey Weinstein gewusst zu haben. Im Raum Los Angeles tauchten Plakate auf, die ein Foto von Streep und Weinstein aus dem Jahr 2012 zeigen. Streeps Augen werden durch einen Balken mit der Aufschrift “She knew” (Sie wusste es) verdeckt.

Wer die Plakate unter anderem nahe der Filmstudios 20th Century Fox und Streeps Zuhause in Pasadena aufhängte, blieb zunächst unklar. Twitter-Nutzer verbreiteten Fotos der Plakate im Internet. Streep, die mit der Weinstein Company mehrere Filme drehte, hatte Anfang Oktober mit Entsetzen auf die “beschämenden Nachrichten” über sexuelle Übergriffe Weinsteins reagiert. “Die furchtlosen Frauen, die ihre Stimmen erhoben haben, um diesen Missbrauch zu enthüllen, sind unsere Heldinnen”, hatte sie seinerzeit gesagt und das Verhalten des Filmmoguls als “unentschuldbar” bezeichnet.

Als Protest gegen sexuelle Übergriffe in der Filmindustrie wollen Streep und weitere Schauspielerinnen laut Medienberichten zur Golden-Globes-Verleihung am 7. Jänner Schwarz tragen. Schauspielerin Rose McGowan griff Streep dem “Hollywood Reporter” zufolge dafür direkt an und twitterte, ihr Schweigen sei das Problem. Streep werde “einen falschen Preis” annehmen und keine wirkliche Veränderung bewirken. “Ich verabscheue deine Verlogenheit”, twitterte McGowan demnach. Der entsprechende Eintrag wurde mittlerweile gelöscht. Streep erklärte daraufhin erneut, nichts von Weinsteins Verhalten gewusst zu haben: “Ich habe nicht vorsätzlich geschwiegen. Ich wusste es nicht.”

Von: APA/dpa