Die Bergsteiger-Legende Messner sieht schwarz für die Welt

Messner zu Fridays for Future: “Wird sich nichts ändern”

Donnerstag, 19. September 2019 | 06:23 Uhr

Bergsteiger-Legende Reinhold Messner (75) findet die Fridays for Future-Bewegung gut, glaubt aber nicht, dass sie am Ende viel bewegen kann. “Die Greta hat mit den Eltern das angeregt, das war eine gute Idee”, sagte Messner am Mittwochabend in Oberhausen der Deutschen Presse-Agentur. “Es gibt ein Bewusstsein, das wächst, aber konkret wird sich nichts ändern.”

Falls Greta Thunberg eines Tages Politikerin werde, komme es darauf an, was sie durchsetze. Es nütze nichts, gute Ideen zu haben, wenn man nicht gewählt werde. Generell sehe er für die Welt “relativ schwarz”: “Wir sind zu viele, wir werden nicht mehr allzu lange Ressourcen haben, um den Lebensstandard zu halten, den wir haben.”

Vor diesem Hintergrund plädierte Messner für “Verzicht”. Verzicht müsse ein positiver Wert werden. “Wenn wir alle auf einen Teil dessen, was wir haben können, was wir nutzen können, was wir genießen können, verzichten und uns dabei wohlfühlen, dann geht’s.” Wenn das aber ein negativ empfundener Wert bleibe, dann werde es nicht gelingen. “Und die nächsten Generationen haben das auszubaden. Unsere Generation hat wahrscheinlich die höchste Lebensqualität, die es je auf dieser Erde gab.”

Im Gasometer Oberhausen im Ruhrgebiet läuft noch bis Ende Oktober die Ausstellung “Der Berg ruft” über die Faszination der Berge auf den Menschen. Messner hat einige Ausstellungsstücke beigesteuert. Am Mittwochabend hielt er in der Ausstellung einen Vortrag.

Von: APA/dpa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

55 Kommentare auf "Messner zu Fridays for Future: “Wird sich nichts ändern”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 4 Tage

Ok. I vozicht auf Museen

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

und i auf mineralwasser in plastikflaschen, für die messener früher immer werbung gemacht hat und die es heute noch gibt

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 4 Tage

Hat der Verzicht auf Bildung jemals schon zu etwas Positivem geführt?

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

was messner dan sagt ist aber lang schon nichts neues mehr. haben schon vor ihm mehere personen von sich gegeben.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 4 Tage

… unter anderem Greta. Und sie wird dafür gefeiert, das zu wiederholen, was andere sagen.

Neid-tiroler
Neid-tiroler
Neuling
1 Monat 4 Tage

muss man immer was neues sagen? was du da schreibst haben haben auch einige vor dir von sich gegeben. Im grunde hat er leider recht. Ich verstehe nicht ganz warum unser Reinhold immer kritisiert wird, einer der wenigen Altoatesini die den man um den ganzen Globus kennt. Er hat was geleistet, war Pionier und hat mit Leidenschaft und Ehrgeiz hohe Ziele erricht. Von uns Neid-Tirolern würde er sich mehr Respekt verdienen!

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
1 Monat 4 Tage

Das wir zu viele sind, das spricht höchst selten jemand aus. Diesem Problem wird aber aus ethnischen und moralischen Gründen niemals jemand was anhaben können. Das kann ausschließlich die Natur regeln.

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 4 Tage

Natürlich ändert sich nichts. Messner ist ja auch FÜR den Bozner Flughafen. Also soll auch er anfangen anders zu denken und handeln

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Finde die Fridays for Future-Bewegung nicht so sinnvoll, da sie nur von den Politikern Veränderungen verlangen, jeder einzelne muß einsehen daß er selbst etwas ändern kann u muß, schließlich kann mir in einem freien Land ja kein Politiker vorschreiben was u wieviel ich konsumiere, genausowenig wieoft u wie weit ich verreise.
Sehe für die Welt aber nich schwarz, schlimmstenfalls wird sie das Lebewesen Mensch abschütteln 😐

Faktiker
Faktiker
Neuling
1 Monat 4 Tage

Die Politik kann sehr wohl gewisse Einschränkungen per Gesetz erlassen oder Alternativen fördern. Dieselfahrverbote erlassen und im Gegenzug Preise für Öffis senken. Genauso kann die Politik auch die Emissionen der Industrie regulieren, alternative Energien fördern usw.
Genau das ist auch das Ziel der ganzen Bewegung, dass Politiker die Vorschläge der Wissenschaft in der Form eines Gesetzes beschließen.

Krissy
Krissy
Superredner
1 Monat 4 Tage

@Faktiker
Dieselfahrzeuge verbieten?
Es ist erwiesen, dass SUV weitaus mehr Abgase erzeugen, als Euro3 Diesel und zudem durch ihr hohes Gewicht, auch mehr die Strassen beschädigen, die dann öfters instand gehalten werden müssen.

Faktiker
Faktiker
Neuling
1 Monat 4 Tage

Habe ich irgendwo das Gegenteil gesagt? Bei Dieselfahrverboten geht es vor allem um die ausgestoßenen Stickoxide. In Ballungszentren, in den sich abertausende Diesel Autos auf engstem Raum bewegen, sorgt dies für schlechte Luft. Bekanntlich macht ja die Menge das Gift.

lauch
lauch
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@Krissy
Kann sein dass du kein Plan hast was ein SUV ist ?

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Krissy

Wo haben Sie denn das gelesen? Bitte Quellen angeben. Und nur so mal nebenbei, informieren Sie sich mal was ein durchschnitts E-Auto wiegt und einer mit Verbrennungsmotor. Und dann reden wir weiter. Und Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass eine handvoll SUV’s die Strassen zerstören??? Warum glauben Sie gibt es Q8, X7 usw? Sicher nicht weil der Vogelschiss Europa auf der Weltkarte davon profitiert!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Krissy kann man das irgendwo nachlesen? Link?
Ich bin mir sicher, dass es sowohl schlechte SUVs als auch schlechte “Standard”-Diesel gibt. Aber dass SUVs generell schlechter als Euro 3 sind … das würde ich gerne selbst aus zumindest einer halbwegs glaubhaften Quelle lesen.

Gievkeks
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Pyrrhon:
Zum ersten Absatz.. Mittlerweile dürfte klar sein, dass das nicht passieren wird.
Die Leute hören nur auf ihre Brieftasche und sonst nix. Eine wesentliche Veränderung kann nur von der Politik erzwungen werden.

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 4 Tage

habe eine Dokumentation über Messner gesehen, dort sagte er selbst dass er 50x nach Nepal geflogen ist. soviel zum Thema Verzicht…..

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

ob er wirklich selber auf eppas verzichtet? hon erst vor a poor toge in bericht von seiner “felsen” wohnung gsechn, olles vom feinsten und vom neuesten stand … ob er de braucht …??

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Messner hat völlig Recht. Wieder mal.

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Es kommt nicht allzu oft vor aber hier gebe ich dem Herrn Messner vollkommen Recht. Wir sind schlicht und einfach viel zu viele Menschen und jeder einzelne von uns will alles haben. Das geht nicht ewig gut und der Preis dafür wird bezahlt werden müssen, das scheint mir unausweichlich.

silas1100101
silas1100101
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Greta sollte vor der Firma Nestle demonstrieren weil Nestlé sehr viel in Plastik verpackt! Und sie sollte die CO2 Lüge nicht unterstützen!

lauch
lauch
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Greta soll…Greta muss… Greta macht schon. Was machst du?

Future
Future
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@lauch

Gut gesagt 😄…das trifft auf die meisten Kritiker hier zu

Zoggler
Zoggler
Neuling
1 Monat 4 Tage

Ich wusste noch gar nicht dass man als Bergsteiger auch gleichzeitig Universalgenie ist und zu jedem Thema Experte. Für Messner gibs immer nur 2 Meinungen, seine und die Falsche

Faktiker
Faktiker
Neuling
1 Monat 4 Tage

Reinhold Messner ist schon lange nicht nur mehr ein Bergsteiger. Nach mehreren Wahlkämpfen mit den Grünen und 5 Jahren als EU Parlamentarier hat man sich das Recht verdient sich zu Umweltangelegenheiten zu äußern.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

na wenn Er s sagt dann passts.So ists in Südtirol.Ein”Normalo”Wird nicht gehört.🙄

Staenkerer
1 Monat 3 Tage

jo, wenn ER des sog …, ER, ba den jeder sotz mit “ich …” unfong, predigt onderen nit ich-bezogn zu sein …
ER, der zu jeden medienauftritt fliegat/ fohrat egal wie weit, um nit vergessn zu werden?
ER, der zu gern im vordergrund steat, fordert ondre auf zum zruggsteckn?
wie wars selber mit guten beispiel vorongien …

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Wie wäre es auf den Flughafen zu verzichten Herrn Messner 🤔

Missx
Missx
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Er hat ja selbst in der Politik auch nichts bewirkt/verändert.
Zumindest ist Greta bereits berühmter als er.

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Naja er wird seinen Lebensstil wohl nicht mehr ändern müssen…

Septimus
Septimus
Superredner
1 Monat 4 Tage

Wir sind zuviele…???…Zuwenig Recoursen..???… Blödsinn 😂😂..die Güter bzw. das Geld ist falsch verteilt…es wäre für jeden Erdenbürger genug da..

lenzibus
lenzibus
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Jeder Mensch ist heute vielzuviel ich bezogen,da wird sich nicht viel ändern,wir leben in einer egoischtischen Welt,das ist der Verfall der Gesellschaft!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

lenzibus. Nicht Jeder,aber die Meisten. Es ist mittlerweilen schwierig gegenzusteuern.Du wirst getreten od.ganz ignoriert.

peterle
peterle
Superredner
1 Monat 4 Tage

Messner könnte ruhig darauf eingehen welche Massnahmen Er hinsichtlich der Bergsteigerei von Normalos hin zum Nichtbesteigen setzten könnte, Alles Andere in seinem Interview ist nur oberflächlich.

Jesus_Official
Jesus_Official
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Na wenn sich nichts ändert lieber Reini, dann mach doch endlich etwas, damit sich eben etwas ändert!

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
1 Monat 4 Tage

In diesem Fall hat er recht. Wir sind zu viele. Die resoursen begrenzt

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

Manche sehn Sich immer noch zu wenig Menschen auf Diesem Planeten.Vom aussterben ist die Rede.Der Mensch Wird Sich Selbst ausrotten indem Er jedlicheGrundlage ,die Natur zerstört hatt🤬😡

amme
amme
Superredner
1 Monat 4 Tage

worauf verzichten sie Herr M.?

george
george
Superredner
1 Monat 3 Tage

Ich finde der Messner ist fast ein Genie – so wie ich übrigens auch – und Veränderungen haben auf der Welt bisher nur durch Katastrophen stattgefunden. Die Alten sagten: “Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht” = die Menschen leben ihre Blödheit aus, bis sie daran zugrunde gehn

Buddy
Buddy
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Fridays for Future , da wird sich nichts ändern, damit hat   er recht.
Deswegen   geht die   Welt auch   nicht   unter.   Wer kann beweißen,   dass
mit allem was   zur   Zeit von  Politik  und  Industrie   angestrebt   wird,   alles wieder   besser   wird.   Vielleicht   ist   das   ein   ganz   normaler   Zyklus.   

Ei
Ei
Tratscher
1 Monat 4 Tage

ok i vozicht aufn Messner..

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 4 Tage

Messner sagt, Verzicht müsse ein positiver Wert sein. Das heutige Wirtschaftsmodell basiert aber auf Konsum und wie man sieht,  sehr erfolgreich.
Forschung und Innovation funktionieren nur mit einem Wirtschaftsmodell das genug Geld dafür bereitstellt, deshalb bin ich mir sicher, dass alternative Energien für fossile Brennstoffe gefunden werden.

Missx
Missx
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Puuuhhh….
Das ging ja nochmal gut!
Ich dachte schon ich müsste mit helfen die Welt retten, aber jetzt hat mir der Messner Schwarz auf Weiß gegeben, dass ich eh nichts tun kann, also lassen wir den Karren vegen die Wand fahren, Holdrioooo!
Wenns der Messner sagt…

Mentar
Mentar
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Interessant dazu Reinhold Messners Antwort in einem Interview vor einigen Tagen zu seinem bevorstehenden 75. Geburtstag im Radio auf die Frage, in welcher Funktion er in seinem Leben am wenigsten bewirkt habe. Antwort: “in der Politik (Europaparlament)”. Von dem her, müsste er Greta Thunberg wohl davor abraten, gewählt werden zu wollen.

Habedeis
Habedeis
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Messner ist einer der wenigen REALISTEN unter und,unangenehme Wahrheiten gefallen vielen Zeitgenossen nicht daher die Häme und unqualifiziertes Geschwätz seiner Gegner.

Pustrabui84
Pustrabui84
Neuling
1 Monat 4 Tage

MMM CORONES 😪

Hausverstand
Hausverstand
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Diesmal hat er leider recht!!

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Ok, ich verzichte in Zukunft auf Messners Reden.

Future
Future
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Was der einzelne in Sachen Klima macht zeugt zwar von Verantwortungsbewusstsein, hat aber auf das große Ganze keinen direkten Einfluss. Nur die Politik kann wegweisende Maßnahmen ergreifen, um die notwendigen Voraussetzungen für aktiven Klimaschutz überhaupt erst zu ermöglichen.

Klimaschwankungen hat’s schon immer gegeben. Ja, aber….

https://youtu.be/8IiuESzvk5o

Links zu den genannten Studien liegen vor.

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
1 Monat 2 Tage

Das einfachste und die einfachste Lösung ist sicher:
Wir sind zu viele. Punkt.

Mit der hälfte der Bevölkerung würde man mit den natürlichen Ressourcen das ganze Jahr durchkommen, nicht nur bis in den Sommer.

MarkusKoell
MarkusKoell
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Wenn niemand was macht dann wird sich auch nichts ändern

wpDiscuz