Mighty Oaks veröffentlichen neues Album "Dreamers"

Mighty-Oaks-Sänger Ian Hooper hadert mit Donald Trump

Dienstag, 21. März 2017 | 13:46 Uhr

Mighty Oaks-Sänger Ian Hooper hadert mit US-Präsident Donald Trump. “Dass er den Handschlag verweigert hat, ist echt peinlich”, sagte er zum US-Besuch der deutschen Kanzlerin Angela Merkel: “Er hat sich wie ein kleines Kind verhalten. Ich glaube, dass Trump nicht viel Grund hat, wütend auf die deutsche Politik zu sein.” Die Mighty Oaks veröffentlichen am Freitag ihr zweites Album “Dreamers”.

Das Weiße Haus war allerdings Vermutungen entgegengetreten, Trump habe Merkel absichtlich einen Handschlag verweigert, nachdem sie ihn danach gefragt hatte. Ein Sprecher sagte, Trump habe wohl die Frage nicht gehört.

Hooper, der vor seiner Musikkarriere in München Internationale Politik studiert hat, führt Trumps Erfolg auf politische Versäumnisse zurück. Es gebe in den USA Regionen, die die Politik vergessen habe. Dies räche sich nun. “Das ist die Rache der Ungebildeten, im abgehängten Amerika”, sagte er über den Wahlsieg Trumps im November 2016.

Von: APA/dpa