Für die Moderatorin gehört das Reden zum Beruf

Moderatorin Anne Will redet oft und viel

Samstag, 01. Oktober 2016 | 11:12 Uhr

Die deutsche Talkshow-Moderatorin Anne Will (50) hat als Kind unablässig geredet – das erzählte sie der “Süddeutschen Zeitung” vom Wochenende. “Ich weiß, dass ich meiner Mutter damit furchtbar auf den Geist ging, weil ich permanent quasselte über alles, was ich in der Schule erlebt hatte, und alles, was mir durch den Kopf ging”, erinnerte sich Will.

Sie höre gerne zu. Aber sie rede auch sehr gerne, und oft, wie sie sich einbilde, zu viel. Ihre Eltern schauen dem Interview zufolge fast jede Ausgabe ihres ARD-Talks am Sonntag und melden sich bei ihr, wenn ihnen etwas auffällt. Mit ihrer Frau Miriam Meckel spreche sie nicht viel über die Sendung. “Sie guckt und schreibt mir dann meist kurz eine SMS.”

Von: APA/dpa