Altenberger überzeugend als Drogensüchtige in "Die beste aller Welten"

Moskauer Schauspielpreis für Verena Altenberger

Freitag, 30. Juni 2017 | 09:37 Uhr

Für ihre Rolle in Adrian Goigingers Spielfilm “Die beste aller Welten” ist die aus dem Land Salzburg gebürtige Schauspielerin Verena Altenberger am Donnerstagabend beim Internationalen Filmfestival Moskau mit dem Preis für die beste weibliche Darstellerin ausgezeichnet worden. Der Hauptpreis im Moskauer Wettbewerb ging indes an den chinesischen Spielfilm “Crested Ibis” von Regisseur Liang Qiao.

Die 29-jährige Altenberger spielt im autobiografischen Spielfilmerstling des Salzburger Filmregisseurs Goiginger dessen drogensüchtige Mutter. Sie war für diese Rolle bereits im April auf der Diagonale mit dem Darstellerpreis prämiert worden. Der Film, eine deutsch-österreichische Koproduktion, war zuvor bereits auf der Berlinale gezeigt worden und hatte auch Publikumspreise bei der Diagonale in Graz sowie beim Filmkunstfest MV in Schwerin erhalten.

Von: apa