Das Musical feierte in Berlin Premiere

Musical “The Band” über Take That startete in Deutschland

Freitag, 12. April 2019 | 09:23 Uhr

Für viele waren sie die einzig wahre Boygroup der 1990er: Die britische Band Take That ließ viele Herzen höher schlagen. Nun läuft erstmals ein Musical mit ihrer Musik in Deutschland. In “The Band”, das am Donnerstagabend in Berlin seine Premiere hatte, geht es auch darum, wie es sich angefühlt hat, das Teeniezimmer mit Postern zuzupflastern. Und darum, was aus den Fans von früher geworden ist.

Die Geschichte handelt nicht direkt von Take That, sondern von fünf Mädchen. Die Freundinnen sind Fans einer nicht näher benannten Boygroup. Sie verlieren sich nach einem Schicksalsschlag aus den Augen und treffen sich erst nach 25 Jahren wieder. Dazu laufen Take-That-Lieder wie “Relight My Fire” und “Never Forget”.

Die Bandmitglieder Gary Barlow, Mark Owen und Howard Donald hatten das Musical bereits Anfang April in Berlin vorgestellt, wenn auch ohne ihre früheren Bandkollegen Robbie Williams und Jason Orange. Das Musical kommt ursprünglich aus Großbritannien. Nun ist es nach Angaben der Veranstalter erstmals außerhalb Großbritanniens zu sehen.

Im Berliner Theater des Westens standen unter anderem die Schauspieler Heike Kloss (“Alles Atze”) und DSDS-Gewinner Prince Damien auf der Bühne. Zu den Gästen der Premiere zählten Kabarettist Dieter Hallervorden (“Honig im Kopf”), Sängerin Mandy Capristo und die frühere “Glücksrad”-Fee Maren Gilzer. Bis Herbst läuft das Musical in Berlin, danach soll es in München zu sehen sein.

Von: APA/dpa