Gilberto Gil gilt als einer der Väter des Tropicalismo

Musiker Gilberto Gil reflektiert über seine Sterblichkeit

Samstag, 14. Mai 2022 | 10:53 Uhr

Rund sechs Wochen vor seinem 80. Geburtstag hat der brasilianische Musiker, Komponist und ehemalige Kulturminister Gilberto Gil über seine Angst zu sterben gesprochen. “Eines der grundlegenden Probleme, die die Menschen haben, ist das Verb ‘sterben’, mehr als das Substantiv ‘Tod'”, sagte Gil der BBC Brasil am Freitag (Ortszeit). “Es ist der Akt des Sterbens oder wie man den Tod lebt.”

Gil hatte vor einigen Jahren, als Krankenhausaufenthalte und Bühnenshows abwechselten, ein sehr direktes Stück über die Sterblichkeit in sein Repertoire aufgenommen. Im Interview mit der BBC Brasil sprach er zudem unter anderem über seine ersten Erfahrungen mit Rassismus.

Zu seinem 80. Geburtstag wird Gil, der zusammen mit seinem Weggefährten Caetano Veloso als einer der Väter des Tropicalismo gilt und Dutzende Platten aufgenommen hat, auf Europa-Tournee gehen. Die Tournee soll fast 40 Personen aus der Gil-Familie zusammenbringen, unter ihnen Musiker, Techniker und Gäste. Die Auftritte und die Interaktion mit Kindern und Enkelkindern sollen die Kulisse für eine Streaming-Serie auf Amazon sein.

Trotz seiner fast 60-jährigen Musiker-Karriere habe er eine leichte Beunruhigung bei Live-Auftritten entwickelt, sagte Gil. “Ich glaube, das liegt wirklich am Alter.” Das fehlende Vertrauen “in die körperliche Leistung, die sportliche Qualität” bringe “neue Sorgen mit sich, die eine gewisse Zunahme der Nervosität bedeuten”.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Musiker Gilberto Gil reflektiert über seine Sterblichkeit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 9 h
Sterben und Tod! Eigentlich zwei Dinge die in der Öffentlichkeit aber auch um privaten oft verdrängt werden. Obwohl eigentlich der Gesundheitswahn Vieler zeigt wie groß die Angst davor ist! Es ust inzwischen soweit gekommen, dass wenn jemand wie ich , sagt, man lebe sein Leben lieber exzessiv und nimmt in Kauf früher zu sterben, man verlacht, sogar verspottet wird. Absoluter Nonsens, der Mensch ist nicht gemach uralt zu werden, schon mal gar nicht geistig. Hm.. Ich hab mich jedenfalls früher mit dem Thema Sterben und Tod befasst, mich erwartet dann keine Überraschung! Weder bei mir, noch bei anderen! Sich mit… Weiterlesen »
topgun
topgun
Superredner
11 Tage 1 h

@N.G.

Meinst du mit exzessiv in deinem Fall Zigaretten, Alkohol?
Man kann auch mit von dir genanntem “Gesundheitswahn” durchaus Spaß am Leben haben…

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 14 h

@topgun Nun, in meinem Kommentar steht alles drinnen. Da du ohnehin hinein interpretierst was du gerne sehen möchtest, überlass ich das dir.

Ein ernstes Thema und deinerseits nur eine persönliche provozierende Ausage in meine Richtung. Das erklärt doch eigentlich alles wozu du ihn geschrieben hast. Nicht des Themas willens, sondern ..

lesch
lesch
Grünschnabel
11 Tage 6 h

früher hat man über etwas nachgedacht. heute reflektiert man. ist das noch deutsch…..

wpDiscuz