Lochte macht bei der US-Ausgabe von Dancing Stars mit

Nach Protesten im TV: Ryan Lochte froh über “große Familie”

Donnerstag, 15. September 2016 | 11:28 Uhr

Nach Protesten gegen ihn während der Tanz-Show “Dancing with the Stars” hat sich US-Schwimmstar Ryan Lochte (32) bei den Machern der TV-Sendung für deren Unterstützung bedankt. “Als man mich für die Show anfragte, hörte ich oft, dass es eine große Familie sei. Nach dem Ereignis vom Montag weiß ich, was das bedeutet”, twitterte der Sportler am Mittwoch (Ortszeit).

Zwei Demonstranten hatten die Live-Show gestürmt und lautstark gegen Lochte protestiert. Sie wurden von Sicherheitskräften aus dem Studio geführt und mussten eine Nacht im Gefängnis verbringen. “Lochte ist ein Feigling, Lügner und nach brasilianischem Gesetz ein Krimineller”, sagte einer der Männer ABC News.

Lochte hatte am Rande der Olympischen Spiele in Rio für einen Skandal gesorgt, als er gemeinsam mit anderen US-Schwimmern behauptete, ausgeraubt worden zu sein. Bilder von Überwachungskameras bewiesen jedoch, dass er gelogen hatte. Der US-Schwimmverband schloss den Sportler daraufhin von allen Wettbewerben bis Ende 2017 aus.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz