Nadja Uhl kennt die Burnout-Problematik

Nadja Uhl ist dankbar für Hilfe bei Burnout-Gefahr

Mittwoch, 02. Mai 2018 | 10:59 Uhr

Schauspielerin Nadja Uhl (“Tannbach”) hat mit Hilfe von Freunden und “spirituellen Menschen” ihr Leben noch rechtzeitig vor einem möglichen Burnout in den Griff bekommen. Vor einigen Jahren habe sie festgestellt, dass sie kürzer treten müsse. “Ich habe mich gefühlt wie ein Rennpferd, das zu immer neuen Höchstleistungen getrieben wird.”

Ein guter Freund Uhls habe dann gesagt, “es wird Zeit, dass du das Rennpferd mal eine Weile auf die Weide stellst”, so die 45-Jährige zum Magazin “Bunte”. “Ich bin ihm heute noch dankbar dafür.”

Deshalb habe sie sich gezielt Dinge gesucht, die ihr und ihrer Familie gut tun. Zudem habe sie ihr Leben “mit Hilfe von spirituellen Menschen behutsam geändert, ohne in Dogmatismus zu verfallen. Ich wollte nicht immer nur meine Fehler sehen und irgendwelche fremden Erwartungen erfüllen, sondern mich auf meine Stärken besinnen.” Inzwischen hat Uhl nach eigenen Worten akzeptiert, dass es Glück nicht ohne Traurigkeit gebe. Und: “Wenn ich mich selbst ins Gleichgewicht bringen möchte, gehe ich in die Natur.”

Von: APA/dpa