Portman sagte für Preisverleihungszeremonie ab

Natalie Portman erhält Genesis-Preis trotz Auftrittsabsage

Sonntag, 22. April 2018 | 13:10 Uhr

Hollywoodstar Natalie Portman (36) wird nach Angaben der Genesis-Stiftung ein Preisgeld von einer Million Dollar (rund 814.000 Euro) erhalten, obwohl sie ihre Teilnahme an der Verleihungszeremonie Ende Juni abgesagt hat. Ein Sprecher der Stiftung sagte der dpa am Sonntag, die ihr zu Ehren geplante Veranstaltung in Jerusalem werde aber ohne sie nicht stattfinden.

Die in Israel geborene Schauspielerin hatte ihre Absage mit Kritik an der israelischen Regierung begründet. Sie habe den Eindruck vermeiden wollen, dass sie den als Redner geladenen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu unterstütze, erklärte Portman auf Instagram.

Der Genesis-Preis, der auch als “jüdischer Nobelpreis” bezeichnet wird, ehrt nach Veranstalterangaben Menschen, die durch ihre Leistung inspirieren und sich für jüdische Menschen und Werte engagieren. Der Veranstalter hatte “politische Gründe” für Portmans Absage angedeutet und erklärt, die Künstlerin habe “die jüngsten Ereignisse in Israel als extrem bedauerlich empfunden”. Einige israelische Politiker reagierten darauf empört.

Der Sprecher der Genesis-Stiftung sagte, das Preisgeld werde traditionell an wohltätige Organisationen gestiftet. Diese würden gemeinsam von der Stiftung und dem Preisträger ausgesucht. Er rechne damit, dass dies trotz Portmans Absage auch in diesem Jahr geschehen werde.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz