Portman sind ihre jüdischen Wurzeln wichtig

Natalie Portman träumt oft von ihrer Heimat Israel

Donnerstag, 13. Oktober 2016 | 09:06 Uhr

Schauspielerin Natalie Portman sind ihre jüdischen Wurzeln wichtig. “Für mich war es immer ein Teil meiner Identität, den ich sehr intensiv empfinde und den mir meine Eltern auch eindringlich vermittelt haben”, sagte die 35-Jährige in einem Interview mit der Zeitschrift “Vogue”.

Auch zu ihrer Heimat Israel ist ihre Beziehung eng: “Israel hat mich zutiefst geprägt. Ich wurde ja in Jerusalem geboren und habe in dem Land die ersten Jahre meines Lebens verbracht”, sagte sie. “Ich denke oft daran und träume davon. Deshalb spüre ich das Bedürfnis, immer wieder dorthin zurückzukehren.”

Portman hat in Jerusalem den autobiografischen Roman des israelischen Schriftstellers Amoz Oz “Eine Geschichte von Liebe und Finsternis” verfilmt. Sie spielt darin die Hauptrolle und führte gleichzeitig Regie. Das Buch bedeutet Portman viel. Die Geschichte darin habe sie ihr ganzes Leben lang bewegt: “Sie spielt während der Gründung Israels, und ich habe mir ständig vorgestellt, wie meine Großeltern und ihre Generation diese Zeit erlebt haben mögen.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz