Ob Naidoo sich über diese "Ehre" freut?

Neonazi Honsik ehrt Xavier Naidoo in “Ballade”

Mittwoch, 21. Juni 2017 | 17:26 Uhr

Xavier Naidoo (45) hat einen fragwürdigen Fan bekommen: Der Neonazi Gerd Honsik hat dem deutschen Musiker eine “Ballade” gewidmet, die er via YouTube auch öffentlich vorträgt. Honsik war wegen Wiederbetätigung und Leugnung des Holocaust vor Gericht gestanden und hatte sich nach Spanien abgesetzt. Naidoo war zuletzt immer wieder Kritik ausgesetzt, rechtsextreme Positionen zu vertreten.

Honsik verlas seine Ballade “Endkampf um Mittelerde” auf seinem Social-Media-Kanal “Radio Deutsch-Österreich”. “Die folgende Ballade widme ich dem politisch verfolgten Sänger Xavier Naidoo”, meint er und leitet den Text ein mit: “Sing deinen Song, Naidoo, wider die westlichen Werte! Bleibe Lug und Trug auf der Fährte, Sohn Deutschlands Du!”

Naidoo hatte zuletzt mit dem Text zu seinem Song “Marionetten”, erschienen auf dem jüngsten Söhne-Mannheims-Album, für Aufsehen gesorgt. In dem Lied werden Politiker massiv beschimpft. Zudem wird dem Sänger vorgeworfen, Anhänger der Reichbürger-Bewegung zu sein, die rechtsextreme Ansichten vertritt.

Von: apa