In Großbritannien ist "Harry & Meghan" besonders beliebt

Netflix: “Harry & Meghan” lief schon in 33 Mio. Haushalten

Donnerstag, 22. Dezember 2022 | 09:24 Uhr

Die Doku-Serie “Harry & Meghan” ist laut Netflix schon in fast 33 Millionen Haushalten angesehen worden. Der Streamingdienst gab bekannt, dass die sechs Episoden am Sonntag (18. Dezember) zusammen weltweit schon rund 179,26 Millionen Stunden gestreamt worden seien. Geteilt durch die Gesamtdauer von 5,5 Stunden ergebe dies 32,6 Millionen Haushalte. In Großbritannien ist die Dokureihe über das royale Paar sogar zur meistgesehenen Sendung im Streaming-Bereich avanciert.

Wie die britische Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf die auf Zuschauerzahlen spezialisierte Organisation Barb meldete, wurde die erste Folge innerhalb einer Woche von 4,5 Millionen Menschen in Großbritannien angesehen. Das sind mehr Zuschauer als jede andere Sendung im Streamingbereich vor den Bildschirm gelockt hatte – inklusive der erfolgreichen Drama-Serie “The Crown” (2,8 Millionen).

Der britische Prinz Harry (38) und seine Frau, Herzogin Meghan (41), erzählen in der Doku-Serie, wie sie ihren Abgang aus dem britischen Königshaus erlebt haben und erheben auch Vorwürfe gegen den Palast und die Boulevardmedien. Die Royal Family schweigt bisher dazu.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Netflix: “Harry & Meghan” lief schon in 33 Mio. Haushalten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Die sollen sich was schämen, Familiäres öffentlich zu machen. Ich möchte ihre psychischen Probleme nicht kennen.

Fuchsschwoaf
Fuchsschwoaf
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Die beiden sind mittlerweile nur noch peinlich.
Sie haben sich ursprünglich vom Königshaus losgelöst, weil ihnen der ganze Medienrummel anscheinend zu viel war und jetzt lassen sie keine Gelegenheit aus um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.
Sie haben wohl gemerkt, das es sich mit viel Geld besser leben lässt.

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
1 Monat 11 Tage

Dazu fällt mir zum wiederholten Mal nur ein berühmter Mann ein…

Paladin
Paladin
Superredner
1 Monat 11 Tage

Och diese armen Überprivilegierten. Ja da hat man wirklich Mitleid. Life is not a pony yard.  

wpDiscuz