Die Opern-Diva bei den heurigen Salzburger Festspielen

Netrebko spricht über Autismus von Sohn Tiago

Donnerstag, 11. August 2016 | 11:10 Uhr

Anna Netrebko, Mutter eines autistischen Sohnes, hat Eltern mit an dieser Krankheit leidenden Kindern aufgerufen, diese offen zu thematisieren. “Sie müssen den Mut haben, von der Krankheit zu sprechen. Die Medizin hat große Fortschritte gemacht”, sagte die Sopranistin im Gespräch mit der Mailänder Tageszeitung “Corriere della sera” am Donnerstag.

Es sei für sie ein Schock gewesen, festzustellen zu müssen, dass ihr achtjähriger Sohn Tiago Autismus hat. “Ich dachte, ich würde sterben, als ich es erfahren habe. Heute wird Tiago behandelt, er lernt privat in New York, wo es die besten Therapeuten gibt (…) Tiago kann Gedanken nicht analysieren, doch er ist das glücklichste Kind auf der Erde”, berichtete die Starsängerin. Tiago ist der Sohn von Netrebkos Ex-Mann, dem Bariton Erwin Schrott.

Netrebko bereitet sich indes auf den Auftritt in der Oper “Andrea Chenier” am 7. Dezember an der Mailänder Scala vor. “Die Scala ist die Scala, jeder Sänger würde zumindest einmal dort auftreten. Die Kritik der Zuschauer ist ein Mailänder Phänomen. Ein Tag wird man vom Publikum geliebt und dann wieder gehasst. Ich bin immer gut aufgenommen worden”, sagte die 44-jährige Austro-Russin.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz