Lori Loughlin saß wegen Betrugs ein

Neue Rolle für Lori Loughlin nach Haftstrafe

Mittwoch, 29. September 2021 | 19:53 Uhr

Knapp ein Jahr nach ihrer Freilassung hat die im Hochschulbestechungsskandal verurteilte US-Schauspielerin Lori Loughlin (57) wieder eine Rolle. Loughlin werde eine Gast-Rolle in der zweiten Staffel der Serie “When Hope Calls” übernehmen, berichteten US-Medien am Mittwoch unter Berufung auf den TV-Sender GAC Family.

“When Hope Calls” ist ein Ableger der Hallmark-Serie “When Calls the Heart”, in der Loughlin zuletzt mitgespielt hatte, bevor der Sender die Zusammenarbeit wegen der Anschuldigungen beendet hatte. Die Serie handelt von der Suche eines Magazins nach dem besten Weihnachts-Ort in den USA und soll im Dezember Premiere feiern.

Die vor allem mit der Serie “Full House” berühmt gewordene Schauspielerin hatte im vergangenen Jahr eine rund zweimonatige Haftstrafe abgesessen. Ein Gericht im US-Bundesstaat Massachusetts hatte sie und ihren Ehemann, Designer Mossimo Giannulli, zu zwei beziehungsweise fünf Monaten Gefängnis wegen Betrugs verurteilt. Zudem mussten sie 400.000 Dollar (342.524,41 Euro) Strafe zahlen.

Loughlin und Giannulli sollen 500.000 Dollar an einen Drahtzieher gezahlt haben, um ihre beiden Töchter fälschlicherweise als Ruderinnen auszugeben und sie über das Sportteam an der USC-Hochschule in Kalifornien unterzubringen. Etliche wohlhabende Eltern waren ebenfalls angeklagt, Mitarbeiter an Colleges und Universitäten in den USA bestochen zu haben, um ihre Kinder an renommierten Hochschulen zu platzieren.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz