Hilfiger will auf Konsumenten hören

New Yorker Fashion Week gestartet – Hilfiger: “Revolution”

Freitag, 09. September 2016 | 19:33 Uhr

Der Star-Designer Tommy Hilfiger (65) hat zum Start der New York Fashion Week eine “Revolution” in der Branche ausgerufen. “Wir müssen auf den Konsumenten hören und der sagt uns, dass er die Kleidung nicht im Februar auf dem Laufsteg sehen und im September kaufen will. Dann ist sie für ihn alt”, sagte Hilfiger am Freitag in New York vor Journalisten.

“Wir glauben, dass wir am Beginn einer Revolution in der Modebranche stehen.” Hilfiger hat deswegen seine diesjährige Modenschau zu einem mehrtägigen Multimediaspektakel ausgebaut, bei dem es alle Kreationen auch gleich zu kaufen gibt. Mehrere seiner Kollegen machen es ähnlich.

Die Designer Thakoon Panichgul und Adam Selman hielten dagegen zum Auftakt der Fashion Week am Donnerstagabend (Ortszeit) noch traditionelle Laufstegschauen ab. Stars wie die Sängerin Leona Lewis und das Model Karolina Kurkova präsentierten sich unter den Gästen.

Noch bis zum Donnerstag zeigen renommierte Designer ihre Kollektionen für das Frühjahr 2017. Im Vorfeld hatten bereits Kanye West und Tom Ford ihre Entwürfe vorgeführt. Die New Yorker Fashion Week ist traditionell der Auftakt der internationalen Modewochen, bei denen Schauen in London, Mailand und Paris folgen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz