Vor kurzem war der König bei Olympia, nun geht's nach Lech

Niederländische Königsfamilie urlaubt wieder in Lech

Freitag, 23. Februar 2018 | 13:54 Uhr

Die niederländische Königsfamilie verbringt auch heuer ihren Winterurlaub im Vorarlberger Skiort Lech. Die Oranjes sind bereits seit 1959 treue Gäste der Arlberggemeinde. Um ihre Skitage ungestört von Fotografen und Reportern verbringen zu können, bittet die adelige Familie am Montag zum ebenfalls bereits traditionellen Fototermin an neuer, aber wie immer noch geheimer Location.

Das Interesse an dem Auftritt der niederländischen Königsfamilie, sowohl aus Österreich als auch seitens der internationalen Presse, ist heuer sogar noch größer als in den vergangenen Jahren. Laut Angaben von Fabienne Kienreich von Lech Zürs Tourismus gegenüber der APA haben sich über 60 Bildjournalisten akkreditiert, 2017 waren es rund 40 Akkreditierungen.

An dem Pressetermin werden König Willem-Alexander, seine Frau Königin Maxima und die drei Töchter Catharina-Amalia, Alexia und Ariane teilnehmen. Dabei wird sich wohl auch zeigen, ob die zehnjährige Ariane, die sich kürzlich das Handgelenk brach, wird Skifahren können. Ihr behandelnder Arzt ging Mitte Februar davon aus, dass die kleine Prinzessin ihren Winterurlaub wie gewohnt genießen kann.

Ob weitere Familienmitglieder ihre Ferien in Lech verbringen, war vorerst nicht bekannt. 2016 hatten sich sowohl Königsmutter Beatrix, die kürzlich ihren 80. Geburtstag feierte, als auch Prinz Constantijn, Prinzession Laurentien und deren drei Kinder unangekündigt zum Fototermin eingefunden. Im vergangenen Jahr fehlten diese Familienmitglieder beim Fotoshooting.

Wie seit Jahrzehnten logiert die königliche Familie im renommierten Hotel “Post”. Üblicherweise bleibt die Familie zwei Wochen in Lech.

Von: apa