Es handelt sich um einen Onkel der belgischen Königin Mathilde

Onkel der belgischen Königin wegen Betrugs verurteilt

Mittwoch, 11. Oktober 2017 | 16:42 Uhr

Einen Onkel der belgischen Königin Mathilde (44) hat ein Gericht in Brüssel wegen Betrugs verurteilt. Gemeinsam mit einem Komplizen habe der heute 83 Jahre alte Graf die Eltern einer Frau, die in Scheidung lebte, um 175.000 Euro betrogen.

Die Eltern hatten sich 2006 an den Adeligen in seiner Eigenschaft als Anwalt gewandt. In den folgenden beiden Jahren forderte der Mittäter des Grafen mehrfach Honorare für obskure Verfahrensschritte, stellte das Gericht fest. Es verurteilte den 83-Jährigen zu zwölf Monaten Haft auf Bewährung, sein vorbestrafter Komplize soll zwölf Monate absitzen. Der Nachrichtenagentur Belga zufolge wird erwartet, dass die Verurteilten Berufung einlegen.

Von: APA/dpa