Messi wird in Rosario verehrt

Ort Rosario wappnet sich für Promi-Hochzeit von Lionel Messi

Donnerstag, 29. Juni 2017 | 19:21 Uhr

Einen Tag vor der Hochzeit des argentinischen Fußball-Superstars Lionel Messi laufen die Vorbereitungen in seiner Heimatstadt auf Hochtouren: Rosario putzt sich heraus und wappnet sich mit einem Großaufgebot an Sicherheitskräften für das Ereignis des Jahres. Hauptverkehrsstraßen und Grünanlagen werden seit Tagen gesäubert, am Freitag will sich die Stadt von ihrer besten Seite präsentieren.

Alle Arbeiten in der Umgebung des Veranstaltungsortes wurden vorübergehend eingestellt, selbst Fensterputzer dürfen bis Dienstag dort nichts tun. Imbissstände müssen vorerst weichen. Mehrere hundert Polizisten sollen das Großereignis schützen, zu dem zahlreiche Prominente in die 1,2 Millionen Einwohner zählende Stadt anreisen. Insgesamt stehen mehr als 250 Gäste auf der Gästeliste, darunter 21 Spieler von Messis Verein FC Barcelona. Die Behörden versprechen einen “Sicherheitskorridor” vom Flughafen zum Hotel, wo Messi und seine Jugendliebe Antonella Roccuzzo heiraten.

Argentinische Steuerbehörden haben indes das Casino des Hotels durchsucht, in dem die Feier am Freitag stattfinden soll. Anlass für die Razzia war der Verdacht von mutmaßlicher Geldwäsche in dem Casino. Mit Messi stand der Einsatz aber in keinem Zusammenhang.

Alle Zimmer des Hotels im Casino-Komplex City Center in Rosario stehen den 260 eingeladenen Gästen zur Verfügung. Dort findet die Trauung und anschließend die Feier statt. Von den 22 eingeladenen Profis des FC Barcelona hat nur Andres Iniesta abgesagt, um daheim bei seiner eineinhalb Monate alten Tochter zu bleiben. Mit Gerard Pique wird auch dessen Partnerin, Popstar Shakira, erwartet.

Auch ehemalige Spieler von Barca wie Ronaldinho, Deco, Cesc Fabregas und Xavi Hernandez sollen an der Hochzeitsfeier teilnehmen, sowie mindestens drei von Messis Kollegen aus der argentinischen Nationalelf. Diego Maradona ist dagegen nicht eingeladen worden. Messi will seine Hochzeit mit Antonela trotz des Rummels weitgehend ohne Medien feiern. 150 akkreditierte Journalisten dürfen nur zu Beginn in der Lobby den Eintritt der Gäste verfolgen.

Die Braut wird von der katalanische Modedesignerin Rosa Clara eingekleidet. Sie soll zwei Kleider angefertigt haben – eines für die Trauungszeremonie und ein weiteres für die Feier. Von Messis Outfit wurde nichts bekannt, er zeigt aber üblicherweise Vorliebe für die Smokings der italienischen Modefirma Dolce & Gabbana.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz