Elyas M'Barek in der Hauptrolle

Oscar-Kandidat “Was wir wollten” bei Netflix

Mittwoch, 30. Dezember 2020 | 09:06 Uhr

Kinofreunde haben es angesichts geschlossener Lichtspielhäuser in Folge des Corona-Lockdowns derzeit schwer. Wer aber dennoch nicht auf anspruchsvollen Filmgenuss verzichten möchte und die herannahende Preissaison herbeisehnt, für den ist ein Blick auf Netflix dieser Tage lohnenswert: Dort ist nämlich ab sofort der österreichische Kandidat für den Auslandsoscar, “Was wir wollten”, abrufbar. Der Debütfilm von Regisseurin Ulrike Kofler war Anfang November im Kino angelaufen.

In dem Drama spielen Lavinia Wilson und Elyas M’Barek ein verliebtes Paar mit Kinderwunsch, der sich einfach nicht erfüllen lassen will. Als sich die beiden von den emotionalen Strapazen bei einem Urlaub in Sardinien erholen wollen, klappt auch das nicht so richtig, was nicht zuletzt an der Bekanntschaft mit einem anderen Paar und dessen Kindern liegt. “Was wir wollten” basiert auf der Kurzgeschichte “Der Lauf der Dinge” des Schweizer Autors Peter Stamm, die von Kofler gemeinsam mit Sandra Bohle und Marie Kreutzer in ein Drehbuch gegossen wurde.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz