Peter Maffay praktiziert autogenes Training

Peter Maffay litt lange an Schlafstörungen

Samstag, 01. Februar 2020 | 12:34 Uhr

Der deutsche Musiker Peter Maffay hat lange an Schlafstörungen gelitten. Die Folgen mit totaler Erschöpfung seien erheblich gewesen, sagte der 70-Jährige der “Bild”-Zeitung. “Irgendwann kann der Körper nicht mehr, und man will auch nicht mehr.” Tabletten seien auf Dauer aber keine Lösung. Das mache abhängig, sagte der Musiker.

Ein Arzt brachte ihn zu einer anderen Therapie: Autogenes Training. “Das mache ich seitdem, denke beim Einschlafen zum Beispiel an etwas Schönes. Das klappt.”

Von: APA/dpa