Pony Emma verfolgte Trauerprozession für die Queen vom Rand der Route

Pony von Queen Elizabeth II. zum “Horse of a Lifetime” gekürt

Freitag, 02. Dezember 2022 | 13:41 Uhr

Das von Queen Elizabeth II. heiß geliebte Pony Emma hat eine besondere Auszeichnung bekommen. Die Fachzeitschrift “Horse & Hound” kürte das Pferd zum “Horse of a Lifetime”, also sinngemäß zum “Pferd eines Lebens”, wie die BBC am Freitag berichtete. Der Preis sei zusammen mit einem Sackerl Karotten übergeben worden, hieß es.

Bei der Trauerprozession für die Queen, die im September im Alter von 96 Jahren gestorben ist, stand das schwarze Fell-Pony in Windsor am Rande der Prozessionsroute – den Sattelschutz der Monarchin und ihr Kopftuch auf dem Rücken.

Der jahrzehntelange Gestütsleiter der Queen, Terry Pendry, sagte der BBC: “Ihre Majestät hat Emma angehimmelt. Sie ist bequem zu reiten und sicher im Tritt. Und Emma hat nach dem Reiten immer gern eine Karotte aus einer braunen Papiertüte genossen.” Emma – mit vollem Namen Carltonlima Emma – war rund 15 Jahre lang an der Seite der Queen im Great Park von Windsor. Der letzte gemeinsame Ausflug soll dem Bericht zufolge im vergangenen Juli stattgefunden haben.

Von: APA/dpa