Clueso befürchtet Zusammenbruch in der Kulturbranche

Popmusiker Clueso: “Existenzen werden plattgemacht”

Montag, 02. November 2020 | 15:14 Uhr

Der deutsche Popmusiker Clueso befürchtet als Folge der Coronakrise einen Zusammenbruch in der Kulturbranche. “Hier werden Existenzen plattgemacht”, sagte der 40-Jährige im MRD-Interview. Dabei stellte er klar, dass es ihm nicht darum gehe, um jeden Preis Konzerte wieder zu erlauben. Ihm sei durchaus bewusst, dass es dort ein erhöhtes Ansteckungsrisiko gebe. “Ich rede jetzt wirklich von Subventionierungen, damit man die Kultur rettet”, sagte er.

“Hinter jedem Musiker und jedem Frontmann, der auf der Bühne steht, stehen ganz viele Leute, die Bühnen aufbauen, die Licht machen, die organisieren”, sagte der Musiker. “Das ist ein Riesenstab von Leuten, die alle ihren Job verlieren.” Diese Menschen kämen nach seiner Einschätzung auch nicht wieder zurück in die Konzertbranche.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz