Joris fand noch rechtzeitig die "Pausetaste"

Popmusiker Joris empfand seine Auszeit als wichtig

Dienstag, 02. Oktober 2018 | 16:09 Uhr

Joris (28), der 2015 mit “Herz über Kopf” zum Senkrechtstarter der Popmusik wurde, ist froh, nach seinem damaligen Erfolg eine Auszeit eingelegt zu haben. “Innerhalb von ein paar Monaten passierten verrückte Dinge. Über Nacht kamen sehr viele Leute zu meinen Konzerten und konnten meine Texte mitsingen”, sagte der Musiker der Deutschen Presse-Agentur.

“Dazu kamen aber auch Dinge, an die man nicht gedacht hat. Von roten Teppichen bin ich kein besonders großer Fan. Viele Interviews, man ist nie an einem Ort zuhause, immer unterwegs”, erzählte Joris. Sein Umfeld habe ihm dann geraten, die Pausetaste zu drücken. “Ich war damals drei Jahre lang nur unterwegs und hatte nur Weihnachten eine kleine Pause. Insofern war die Auszeit eine wichtige Sache.

” Der im ostwestfälischen Vlotho aufgewachsene Sänger reiste zunächst alleine durch Italien, machte dann zwei Monate mit Freunden Urlaub in Spanien. Am 5. Oktober erscheint das zweite Album des Songwriters mit dem Titel “Schrei es raus”. Eine erneute Pause plane er nach der Tournee im Herbst aber nicht.

Von: APA/dpa