Wer bekommt heuer die Goldene Palme?

Preisverleihung bei den Filmfestspielen Cannes

Sonntag, 28. Mai 2017 | 06:20 Uhr

Am Sonntagabend gehen die 70. Filmfestspiele von Cannes mit der großen Preisverleihung zu Ende. Dabei kann sich Michael Haneke Hoffnungen auf seine dritte Goldene Palme machen. Der 75-jährige Österreicher, der mit dem Familiendrama “Happy End” im Bewerb ist, wäre der erste Filmemacher, dem dieses Preistriple gelingen würde. Haneke ist zum siebenten Mal im Rennen um den Hauptpreis.

Zu den großen Favoriten zählen nach Meinung der Kritiker heuer jedoch andere der insgesamt 19 Filme im Wettbewerb. Neben den Regiearbeiten von Ruben Östlund (“The Square”), Sofia Coppola (“The Beguiled”) oder Yorgos Lanthimos (“The Killing of a Sacred Deer”) kam etwa auch die Produktion “Okja” des Südkoreaners Bong Joon-Ho an der Croisette gut an.

Letztere ist allerdings nicht unumstritten, da sie eine von zwei Beiträgen des Streaminganbieters Netflix im Tournament darstellt, was bei manchen Cineasten auf Protest stieß.

Über die Preisvergabe entscheidet die neunköpfige Jury unter Vorsitz des spanischen Regisseurs Pedro Almodovar, der unter anderen auch “Toni Erdmann”-Regisseurin Maren Ade angehört.

Von: apa