Prinz Harry beschrieb Tod seiner Mutter in Vorwort

Prinz Harry: Dianas Tod hat ein Loch hinterlassen

Samstag, 20. März 2021 | 16:07 Uhr

Prinz Harry hat im Vorwort eines Kinderbuches die Trauer nach dem Tod seiner Mutter Diana beschrieben. “Als ich ein Junge war, habe ich meine Mutter verloren. Damals wollte ich das nicht glauben oder akzeptieren, und es hat ein großes Loch in mir hinterlassen”, schrieb der 36-Jährige in dem neu erscheinenden Buch “Hospital by the Hill”. Prinzessin Diana war 1997 bei einem schweren Autounfall in Paris ums Leben gekommen.

“Vielleicht fühlt ihr euch allein, traurig, wütend oder schlecht. Dieses Gefühl wird vorbeigehen. Und ich verspreche euch: Ihr werdet euch besser und stärker fühlen, sobald ihr bereit seit, über eure Gefühle zu reden”, schrieb Harry weiter. Zunächst hatte die britische “Times” berichtet.

Das Kinderbuch des Autoren Chris Connaughton und der Illustratorin Fay Troote erzählt die Geschichte eines Kindes, dessen Mutter im Krankenhaus Covid-Patienten behandelt und später selbst stirbt. Es richtet sich an Kinder, die ähnliche Erfahrungen machen mussten.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Prinz Harry: Dianas Tod hat ein Loch hinterlassen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wiakimpdir4
wiakimpdir4
Superredner
24 Tage 12 h

Der Tod jeder Mutter hinterlässt ein Loch …

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 7 h

wiak. .das weiss Er nicht.Wurde nie erwachsen und es drehte Sich wenn Er wohin kam alles nur um Ihn.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
24 Tage 12 h

Hat es diese Nervensäge wieder in die Medien geschafft. Übrigens hinteträsst jede verstorbene gute Mutter eine nicht wieder gutzumachende Lücke. Nicht nur bei ihm.

wpDiscuz