Das Paar hatte Ende November die Verlobung bekanntgegeben

Prinz Harry und Meghan nach der Trauung in einer Kutsche

Montag, 12. Februar 2018 | 14:00 Uhr

Prinz Harry und die US-Schauspielerin Meghan Markle werden nach ihrer Hochzeit am 19. Mai in einer Pferdekutsche durch Windsor fahren. Dies solle “mehr Menschen eine Möglichkeit bieten, in Windsor zusammenzukommen und die Atmosphäre dieses besonderen Tages zu genießen”, teilte der Kensington-Palast am Montag in London mit. Die Trauung wird demnach gegen 13.00 Uhr (MEZ) stattfinden.

Die Uhrzeit dürfte viele Sportfans beruhigen, denn am 19. Mai ist auch das Finale des englischen Fußballcups – in der Regel aber am späten Nachmittag. Ob Harrys Bruder Prinz William noch genug Zeit hat, dem Siegerteam wie üblich die Trophäe zu überreichen, ist nach wie vor unklar. William ist Präsident des englischen Fußballbundes, der dazu am Montag auf Anfrage nicht Stellung nehmen wollte.

Prinz Harry (33) und Markle (36) werden vom Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, in der St.-Georgs-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor getraut. Die Kleinstadt liegt etwa 50 Kilometer westlich von London. Nach der Fahrt mit der Kutsche soll das frischverheiratete Paar die Hochzeitsgäste im St.-Georgs-Festsaal empfangen. Prinz Charles wird am Abend einen weiteren Empfang für die Familienangehörigen und engsten Freunde des Paares geben.

Prinz Harry und Markle hatten sich bei einem Blind Date kennengelernt, das eine gemeinsame Freundin arrangiert hatte. Im vergangenen November verlobte sich das Paar. Wegen ihrer lockeren und freundlichen Art fliegen beiden die Herzen nur so zu. Allerdings hatte es in Großbritannien auch rassistische Kommentare gegen Markle gegeben, die mütterlicherseits afroamerikanische Wurzeln hat. Die 36-jährige Schauspielerin (“Suits”) wird frischen Wind in die britische Königsfamilie bringen, glauben Adelsexperten. Nach Angaben der britischen Presse soll sie sogar eine Rede auf ihrer Hochzeit halten. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es aber nicht.

Wer an den Feierlichkeiten teilnehmen darf, ist noch geheim. Neben Mitgliedern anderer europäischer Königshäuser könnten auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle dazugehören. Mit beiden ist Harry enger verbunden. Möglicherweise tritt auch der britische Pop-Star Elton John (70) auf. Der Sänger sagte eine ursprünglich für den 19. Mai geplante Show in Las Vegas “wegen eines Terminkonflikts” ab. Er war mit Harrys verstorbener Mutter Prinzessin Diana befreundet und trat bei deren Trauerfeier 1997 in der Westminster Abbey in London auf.

Derzeit reist das Paar durch verschiedene Landesteile des Vereinigten Königreichs. Oft wird Markle dabei umarmt und hat sogar schon Autogramme gegeben, was eigentlich gegen das Protokoll verstößt. An diesem Dienstag werden Prinz Harry und Markle in Schottland sein.

Von: APA/ag.