Henrik wäre gern König gewesen

Prinz Henrik will nicht neben Margrethe beigesetzt werden

Freitag, 04. August 2017 | 16:50 Uhr

Der Mann der dänischen Königin Margrethe (77), Prinz Henrik (83), will nach seinem Tod nicht neben seiner Frau bestattet werden. Das teilte das Königshaus am Donnerstag mit. Traditionell wird das dänische Königspaar in der Domkirche von Roskilde beigesetzt. Der Bildhauer Björn Nörgaard fertigte bereits einen Sarkophag für die beiden an.

Die Königin sei mit der Entscheidung ihres Mannes einverstanden, hieß es weiter in der Mitteilung. Wo Prinz Henrik begraben werde, sei noch unklar. Er habe aber nicht die Absicht, in seiner französischen Heimat beigesetzt zu werden.

Prinz Henrik hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass er mit seinem Titel nicht glücklich war. Er wäre gern König gewesen. 2016 ging er in den Ruhestand und legt dabei auch den Titel “Prinzgemahl” ab.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Prinz Henrik will nicht neben Margrethe beigesetzt werden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Krotile
Krotile
Grünschnabel
13 Tage 14 h

Jo mai, im Jenseits wern sie sich woll dechto treffn, wenn sie welln!

josef.t
josef.t
Tratscher
13 Tage 11 h

Einen dem sein ganzes Leben lang alles auf dem 
Silbertablet serviert wurde, hat eben andere Probleme……

Targa
Targa
Neuling
1 Tag 5 h
Ich persönlich zweifle, ob er Sie noch immer liebt, sonst würde er ‘immer’ den Wunsch verspüren seiner über alles geliebten Frau nahe zu sein – auch nach dem Tod! Übrigens finde ich es lächerlich, daß er beleidigt ist, weil er nicht König von Dänemark geworden ist. Er hat die Königin geheiratet und dann ist man eben nur Prinzgemahl bzw. Prinz.Diese Karriere macht ja auch nicht jeder. Prinz Philipp von England ist auch nicht König geworden, sondern hat mit Bravour seine Rolle als Prinzgemahl gespielt. Jetzt hat auch er sich nach so vielen Jahren den Ruhestand verdient und kann privat neben… Weiterlesen »
wpDiscuz