Öffi-Stadträtin Ulli Sima zieht eine positive Bilanz

Projekt Wiener “U-Bahn-Stars” soll ausgeweitet werden

Mittwoch, 11. Juli 2018 | 13:37 Uhr

Seit einem Jahr sorgen die “U-Bahn-Stars” für Live-Musik in Wiener U-Bahnstationen. Öffi-Stadträtin Ulli Sima, die das Projekt initiiert hatte, zog bei einem Pressetermin in der Station Westbahnhof am Mittwoch anlässlich des Jubiläums eine positive Bilanz. Sie will das “Erfolgsprojekt” auf möglichst viele weitere Standorte ausweiten.

“Ich freue mich jedes Mal, wenn ich hier vorbeikomme und Musik gespielt wird”, sagte Sima. “Es ist eine unglaubliche Vielfalt toller Musiker.” Auch die Wiener Linien zeigten sich zufrieden: Die Künstler sorgten für eine angenehme Atmosphäre in den Stationen und das Feedback der Fahrgäste sei sehr positiv.

Insgesamt absolvierten die “U-Bahn-Stars” seit dem Start rund 6.000 Auftritte. “Ich hoffe, dass wir das Projekt noch auf viele Stationen ausweiten können”, sagte Sima. Der Ausbau erfolge Schritt für Schritt, da man zunächst testen müsse, welche Standorte sich eignen und ausreichend Frequenz aufweisen. So habe sich beispielsweise herausgestellt, dass die Station Handelskai nur im Sommer bespielt werden könne, da es dort im Winter zu kalt sei.

Gestartet wurde das Projekt im vergangenen Juli am Westbahnhof. Mittlerweile treten die gecasteten Musiker, die keine fixe Gage erhalten, sondern um Hutgeld spielen, mit den Stationen Karlsplatz, Praterstern, Stephansplatz, Schwedenplatz und Spittelau an fünf weiteren Standorten auf.

Dass die Künstler von einer Jury ausgewählt werden, habe sich bewährt, da es eine hohe Qualität garantiere, befand Sima. 40 Musiker aus 14 verschiedenen Ländern sind aktuell an dem Projekt beteiligt. Im Herbst wird am neuen Campus des Medieninstituts SAE Wien eine CD mit einem Best-of der “U-Bahn-Stars” produziert, kündigte Christian Ruff, Geschäftsführer der SAE, an. Auf der CD werden Eigenproduktionen der Künstler zu hören sein.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz