2012 war Lohfink Gast von Richard Lugner beim Deutschen Opernball

Prozess gegen Gina-Lisa Lohfink – Zeuge aufgetaucht

Freitag, 05. August 2016 | 15:31 Uhr

Im Berliner Prozess gegen das Model Gina-Lisa Lohfink wegen falscher Verdächtigung ist überraschend ein Zeuge aufgetaucht. Der 32-Jährige sei für Montag zu der Verhandlung am Amtsgericht Tiergarten geladen, sagte eine Gerichtssprecherin am Freitag. Lohfink wirft dem 32-Jährigen sowie einem heute 28-Jährigen Vergewaltigung vor.

In bisherigen Ermittlungen bestätigte sich das nicht. Lohfink kassierte einen Strafbefehl und sollte 24.000 Euro zahlen. Weil sie das nicht akzeptierte, kam es zum Prozess.

Der 32-Jährige wies am Freitag via Sat.1-Frühstücksfernsehen und “Bild”-Zeitung die Vorwürfe zurück. “Es waren keine Drogen im Spiel und es hat auch keine Vergewaltigung stattgefunden. Ich habe nicht eine Sekunde gedacht, dass sich das “Hör auf” auf den Sex beziehen könnte”, zitierte die “Bild” den Mann. Das Nein solle sich auf das Filmen beim Sex bezogen haben.

Die Ermittlungen gegen die Männer wegen Vergewaltigung nach einer Anzeige Lohfinks waren eingestellt worden. Gegen sie wurden aber Strafbefehle wegen der Verbreitung des Sex-Videos verhängt. Der heute 28-Jährige akzeptierte die Strafe. Das Verfahren gegen den nun aufgetauchten 32-Jährigen war dem Gericht zufolge vorläufig eingestellt worden – “wegen unbekannten Aufenthalts”.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz