Die französischen Rapper Booba und Kaaris

Prügel-Rapper vom Pariser Flughafen Orly gegen Kaution frei

Donnerstag, 23. August 2018 | 15:21 Uhr

Nach ihrer Schlägerei auf dem Pariser Flughafen Orly sind die französischen Rapper Booba und Kaaris gegen Kaution wieder aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Ein Berufungsgericht kippte am Donnerstag die Entscheidung einer unteren Instanz, die beiden Streithähne bis zum 6. September wegzusperren. Zur Begründung hatte es geheißen, die “Feindseligkeiten zwischen den beiden Gruppen halten an”.

Der Flughafenbetreiber Aeroports de Paris hatte Booba und Kaaris sowie zwölf ihrer Begleiter unter anderem “Störung der öffentlichen Ordnung” vorgeworfen. Alle 14 Beschuldigten wurden zunächst in Polizeigewahrsam genommen, nachdem sie vor drei Wochen für Chaos am Flughafen Orly gesorgt hatten. Mehrere Beschuldigte kamen bereits vorher frei.

Auf Videos in Online-Netzwerken war zu sehen, wie die Männer in einem Duty-Free-Shop sowie in einer zur Urlaubszeit sehr vollen Wartehalle aneinandergerieten. Mehrere Flüge waren durch das Chaos infolge der Schlägerei um 15 bis 30 Minuten verspätet, die Wartehalle musste kurzzeitig geschlossen werden.

Die beiden Rapper waren auf dem Weg zu einem Konzert in Barcelona. Der 41-jährige Booba ist einer der berühmtesten Rapper in Frankreich. Er und der 38-jährige Kaaris kennen einander bereits seit 2011; Beichten zufolge lagen sie schon vor der Schlägerei miteinander im Clinch. Sie mussten nun 30.000 Euro Kaution hinterlegen, ihre Pässe abgeben und dürfen sich einander nicht nähern.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz