Queen Elizabeth empfing koreanischen Botschafter zu virtueller Audienz

Queen absolvierte ersten offiziellen Termin nach Ruhepause

Dienstag, 26. Oktober 2021 | 20:04 Uhr

Queen Elizabeth II. hat den ersten offiziellen Termin nach ihrer ärztlich verordneten Ruhepause absolviert. Die britische Königin empfing am Dienstag von Schloss Windsor aus den koreanischen Botschafter zu einer virtuellen Audienz. Seit der Corona-Pandemie empfängt die Queen regelmäßig per Videoschaltung Botschafter und andere Gäste aus aller Welt. Ihre Reise zur Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow in der kommenden Woche sagte die Monarchin unterdessen ab.

In der vergangenen Woche hatte die 95 Jahre alte Monarchin eine Reise nach Nordirland abgesagt und für medizinische Tests eine Nacht im Krankenhaus verbracht. Danach legte sie auf ärztlichen Rat einige Ruhetage ein.

Bei der Weltklimakonferenz in der kommenden Woche wird sie nicht dabei sein. “Ihre Majestät hat mit Bedauern entschieden, dass sie doch nicht nach Glasgow reisen wird, um am Montag an einem Empfang bei der COP26 teilzunehmen”, teilte der Buckingham-Palast mit. Die Königin sei enttäuscht, werde aber eine Videobotschaft senden.

Thronfolger Prinz Charles wird mit Ehefrau Camilla weiterhin bei der COP26 erwartet, genauso wie Prinz William und Herzogin Kate. Die britischen Royals haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten wiederholt für energischeren Klimaschutz ausgesprochen. Die Sorge um den gesundheitlichen Zustand der 95 Jahre alten Queen war in den vergangenen Wochen gewachsen, nachdem sie sich auf bei zwei Terminen mit Gehstock gezeigt hatte.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz