Die Abwesenheit der Queen hätte keine gesundheitlichen Gründe

Queen verpasst Taufe von Urenkel Prinz Louis

Montag, 09. Juli 2018 | 13:15 Uhr

Queen Elizabeth II. wird bei der Taufe ihres Urenkels Prinz Louis am Montagnachmittag nicht dabei sein. Auch ihr Ehemann Prinz Philip werde das Fest verpassen, bestätigte der Buckingham-Palast am Vormittag. Ihre Abwesenheit habe keine gesundheitlichen Gründe, hieß es. Die britische Königin hat in dieser Woche mehrere hochkarätige offizielle Termine.

Der jüngste Sohn von Prinz William und Herzogin Kate (beide 36) wird am Nachmittag in der Kapelle des St.-James’s-Palastes in London getauft. Das Fest findet im familiären Rahmen statt. Getauft wird der Kleine auf den Namen Louis Arthur Charles. Die Zeremonie leitet der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby.

Auf der Gästeliste stehen laut einer Mitteilung des Kensington-Palastes die Großeltern Prinz Charles und Herzogin Camilla sowie Herzogin Kates Eltern Michael und Carole Middleton. Mit dabei sein werden auch Prinz Harry und Herzogin Meghan sowie die schwangere Schwester von Herzogin Kate, Pippa Matthews und ihr Ehemann James Matthews sowie Kates Bruder James Middleton.

Der kleine Prinz bekommt gleich sechs Taufpaten – alle von ihnen Freunde oder Familienangehörige: Nicholas van Cutsem, Guy Pelly, Harry Aubrey-Fletcher, Lady Laura Meade, Robert Carter und Lucy Middleton.

Prinz Louis war am 23. April im Londoner St.-Mary’s-Hospital auf die Welt gekommen. Noch am selben Tag hatte er seinen ersten öffentlichen Auftritt, als sich Mama Kate und Papa William mit ihm vor dem Eingang der Geburtsklinik zeigten. Louis ist das dritte Kind des Paares nach dem 4-jährigen Prinz George und der 3-jährigen Prinzessin Charlotte. Er steht an fünfter Stelle der britischen Thronfolge.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz