Ridley Scott führt bei "All the Money in the World" Regie

Regisseur Ridley Scott dreht Film über Getty-Entführung

Mittwoch, 15. März 2017 | 11:25 Uhr

Mitte Mai bringt der britische Regisseur Ridley Scott (“Blade Runner”) die Science-Fiction-Saga “Alien: Covenant” in die Kinos – und schon steht das nächste Projekt an: Der 79-Jährige wird beim Entführungsdrama “All the Money in the World” Regie führen. “Variety” zufolge sollen die Dreharbeiten über die spektakuläre Entführung des reichen Erben John Paul Getty III. im Mai in Italien beginnen.

Der damals 17-jährige Enkel des Öl-Milliardärs Jean Paul Getty war 1973 fünf Monate in der Hand skrupelloser Entführer. Sein Großvater hatte sich zunächst geweigert, das Lösegeld zu bezahlen. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schnitten die Mafia-Kidnapper Getty sogar das rechte Ohr ab. Getty lebte mit seiner Mutter und seinen Geschwistern in Rom. Natalie Portman sei die Rolle der Mutter Gail Harris angeboten worden, heißt es.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz