Messner war selbst in der Umweltpolitik aktiv

Reinhold Messner sieht manche junge Umweltschützer kritisch

Donnerstag, 17. Juni 2021 | 12:44 Uhr

Der 76-jährige Extrem-Bergsteiger Reinhold Messner hält nichts von kritischen jungen Leuten, die in ihrem eigenen Alltag nicht zu Veränderungen bereit sind. “Ich mag keine jungen Leute, die sagen, wir Alten hätten die Welt zerstört, ohne dass sie die Kraft hätten, ihren Lebensstil zu ändern”, sagte der Südtiroler der Zeitung “Corriere della Sera” vom Donnerstag. Der Südtiroler war selbst in der Umweltpolitik aktiv und setzt sich für Nachhaltigkeit und Klimaschutz ein.

Messner, der vor kurzem zum dritten Mal geheiratet hat, sprach in dem Interview auch über private Angelegenheiten. Er teile mit seiner neuen Frau, der rund 35 Jahre jüngeren Luxemburgerin Diane Schumacher, manche Leidenschaften – auch jene für die Berge. “In meinem Alter ist es süß und angenehm, zu zweit zu sein. Ich habe Hunderte von Solo-Aufstiegen gemacht, jetzt kann ich diese Leidenschaften, Interessen und Lebensstile mit einer Person teilen, wobei der Unterschied ist, dass meine Frau schneller ist”, schwärmte Messner. “In unserem Tal, auf unserem Hof, können wir autark mit wenig leben und zeigen, dass auch auf diese Weise im Kleinen die Welt gerettet werden kann.”

Von: APA/dpa

Bezirk: Bozen