Robert Reford trauert um seinen Sohn

Robert Redfords Sohn James mit 58 Jahren an Krebs gestorben

Mittwoch, 21. Oktober 2020 | 10:19 Uhr

James Redford, Filmemacher, Aktivist und Sohn von Hollywood-Star Robert Redford, ist im Alter von 58 Jahren an Krebs gestorben. “Der Schmerz beim Verlust eines Kindes ist unermesslich”, ließ der 84-jährige Robert Redford am Dienstag von seiner Sprecherin Cindi Berger erklären. “Jamie war ein liebender Sohn, Ehemann und Vater.” Robert Redford trauere nun mit seiner Familie und bitte “in dieser schwierigen Zeit” um die Achtung seiner Privatsphäre, betonte die Sprecherin.

James Redfords Ehefrau Kyle sagte der Zeitung “Salt Lake Tribune”, ihr Mann sei an Krebs im Harngang im Bereich der Leber gestorben. Die Krankheit sei im vergangenen November festgestellt worden, als ihr Mann auf eine Lebertransplantation gewartet habe.

Im Onlinedienst Twitter schrieb Kyle Redford, ihr Mann sei bereits am Freitag in seinem Haus in Kalifornien gestorben. Sie veröffentlichte mehrere Familienfotos und schrieb dazu: “Er hat ein schönes, wirkungsreiches Leben gelebt und wurde von vielen geliebt. Er wird inniglich vermisst werden.” Sie sei für die 32 Ehejahre mit James Redford und ihre beiden gemeinsamen Kinder dankbar.

James Redford war ein engagierter Umweltschützer. Seine Projekte verfolgten das Ziel, das Bewusstsein für Umweltschutz und Gesundheit zu fördern. 2005 gründete er mit seinem Vater das Redford Center, das Filme über Umweltthemen fördert.

Von: APA/ag.