U2 spielen auch gerne mal im intimen Rahmen

Rockband U2 plant Konzert im Apollo Theater in New York

Dienstag, 15. Mai 2018 | 17:18 Uhr

Die irische Rockband U2 plant diesen Sommer ein Konzert im historischen Apollo Theater in New York, in dem Musiker wie Ella Fitzgerald, James Brown und Jimi Hendrix ihre Karrieren begannen. Die Veranstalter bewerben den am Dienstag angekündigten Auftritt am 11. Juni als “intime Show”.

In dem vor gut 100 Jahren eröffneten Theater und Konzerthaus im Bezirk Harlem haben etwa 1.600 Gäste Platz – U2 füllt sonst ganze Arenen und spielte in Kalifornien bereits vor 97.000 Menschen.

New York habe U2 stark beeinflusst, etwa durch die Musik von Lou Reed, Billie Holiday und den Ramones, sagte U2-Sänger Bono dem Magazin “Billboard” zufolge. Ein Auftritt im Apollo sei ein besonderer Wunsch und eine “unglaubliche Ehre”. Obwohl das Apollo vor allem schwarze Musiker und Genres wie Jazz, Swing, R&B, Blues und Soul förderte, spielten dort in vergangenen Jahren auch weiße Musiker und Bands wie Paul McCartney, Bruce Springsteen, Metallica und Guns N’ Roses.

Von: APA/dpa