Rod Stewart fühlte sich mit der Songauswahl unwohl

Rod Stewart unglücklich über “Sweet Caroline”

Sonntag, 05. Juni 2022 | 16:34 Uhr

Der britische Sänger Rod Stewart war mit seinem Auftritt beim Jubiläumskonzert für Königin Elizabeth II. nicht glücklich. Neben seinem eigenen Hit “Baby Jane” hatte er am Samstag vor dem Buckingham-Palast überraschend Neil Diamonds Gassenhauer “Sweet Caroline” gesungen – und fühlte sich damit etwas unwohl. “Es ist etwas merkwürdig für mich, das zu singen”, sagte Sir Rod bei der von der BBC organisierten “Platin-Party am Palast”. “Die BBC hat mich gebeten, das zu singen.”

In sozialen Medien zeigten sich Stewart-Fans über die Songauswahl enttäuscht, auch weil der 77-Jährige mit seiner Version des in Großbritannien beliebten “Sweet Caroline” nicht alle überzeugen konnte. “Das war nicht meine Wahl”, betonte Stewart anschließend auch im BBC-Interview. “Aber es ist doch ein großartiger Song?”, entgegnete der Reporter. “Ja”, gab Stewart zu. “Aber keiner von mir.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Rod Stewart unglücklich über “Sweet Caroline”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

Er soll mit Diamond, Jagger, Lindi, Cartni Pauli und vielen anderen seiner Generation endlich in Rente gehen.

Doolin
Doolin
Kinig
18 Tage 21 h

…was hat Caroline mit Elizabeth zu tun?…

wpDiscuz