Briten nützen Hochzeit von Harry und Meghan zum Wetten

Royale Hochzeit – Wetten, dass Harry und Meghan…?

Dienstag, 08. Mai 2018 | 11:54 Uhr

Wie wird das Wetter bei dem Hochzeitsfest am 19. Mai in Windsor? Wird Meghan ein weißes Kleid tragen? Von welchem Designer? Wird Harry in Uniform vor den Altar treten? Auf diese und viele weitere bisher unbeantwortete Fragen kann man bei den Wettbüros sein Geld setzen.

Dem “Forbes”-Magazin zufolge wird geschätzt, dass mehr als eine Million Pfund (rund 1,13 Millionen Euro) für Wetten rund um die Hochzeit ausgegeben werden. Doch die von den Buchmachern festgelegten Gewinnchancen gelten auch als eine Art Kristallkugel, mit der man einen Blick in die Zukunft werfen kann. Als ausgemacht gilt zum Beispiel, dass die beiden älteren Kinder von Prinz William (35) und Herzogin Kate (36), der kleine Prinz George (4) und Schwesterchen Prinzessin Charlotte (3), Blumen streuen werden.

Auch das ungefähre Ziel der Hochzeitsreise gilt laut Rupert Adams vom Wettanbieter William Hill als offenes Geheimnis: Afrika. Für den Junggesellenabschied von Harry wird dagegen inzwischen ein Ort in Großbritannien für wahrscheinlich gehalten. “In Las Vegas hat er sich vor ein paar Jahren eindeutig blamiert”, sagt Adams mit Blick auf Partybilder, die den Prinzen im Jahr 2012 nackt beim Feiern in einem Hotel zeigten. Auch die Tatsache, dass der als konservativ-vorsichtig geltende William als Trauzeuge gewählt wurde, erhöht demnach die Wahrscheinlichkeit, dass Harry und seine Freunde nicht im Ausland über die Stränge schlagen.

Es gibt auch einige sehr gewagte Wetten. Zum Beispiel, dass sich Prinz William vor der Hochzeit noch einer Haartransplantation unterzieht und seine Halbglatze gegen einen üppigen Schopf eintauscht. Trotzdem kann man bei William Hill darauf sein Geld setzen. Die Chancen stehen bei 16:1 – für jedes eingesetzte Pfund könnte man also 16 Pfund gewinnen. Wer mit der Einschätzung richtig liegt, dass Harrys großer Bruder mit einer Perücke erscheint, bekommt sogar das Hundertfache zurück.

Auch eine Wette darauf, dass Meghan bei der Hochzeit bereits schwanger sein wird, könnte sich lohnen. Gesetzt den Fall, dass Meghan wirklich bereits ein Baby erwartet, können Spieler ihren Einsatz bei Paddy Power mehr als versechsfachen. Auf den Namen des Kindes kann man auch bereits tippen. Alice und Arthur sind neben Harry und Henry die Favoriten. Wer richtig liegt mit der Prognose, dass Meghan mindestens zehn Minuten zu spät vor den Altar treten wird, darf sich auf das Zehnfache seines Einsatzes freuen.

Spannend bis zum letzten Moment wird auch, von welchem Designer das Kleid – oder möglicherweise: die Kleider – der Braut kommen werden. Es gilt als wahrscheinlich, dass Meghan abends ein anderes tragen wird als am Vormittag. Die besten Chancen werden dem australischen Designer-Duo Ralph & Russo zugestanden, an zweiter Stelle steht Stewart Parvin.

Auch die Frage, welche Musiker am großen Tag von Harry und Meghan singen werden, interessiert Royal-Fans brennend. Kaum einen Zweifel gibt es daran, dass Elton John einen Auftritt haben wird. Der 71-Jährige war mit Harrys verstorbener Mutter Prinzessin Diana befreundet und trat bei deren Trauerfeier 1997 in der Westminster Abbey in London auf. Der für Diana umgeschriebene Song “Candle in the Wind” wurde zum Welthit. Deutlicher Hinweis, dass die Buchmacher richtig liegen könnten: Für den Tag der Hochzeit und den Tag davor sagte Elton John Konzerte in Las Vegas ab.

Möglich scheint auch, dass die Spice Girls an der royalen Hochzeit ein Comeback wagen. Das ließ Ex-Spice-Girl Mel B bei einer TV-Show in den USA Anfang des Jahres durchblicken. Ex-Bandkollegin Mel C widersprach allerdings. “Ich glaube, das könnte eher ein Witz sein, der außer Kontrolle geraten ist”, sagte sie dem “Hello!”-Magazin. Geld gewinnen kann man jedenfalls nur noch, wenn man gegen einen Auftritt der Spice Girls wettet.

Beim Namen des dritten Kindes von Prinz William und Herzogin Kate, Louis, lagen die meisten Buchmacher übrigens daneben. In einer Sache wird das Hochzeitspaar aber wohl inständig hoffen, dass die Buchmacher diesmal recht behalten: Regnen wird es demnach am Hochzeitstag eher nicht.

Von: APA/dpa