Im Mai geht Dido wieder auf Tour

Sängerin Dido über Londoner Regierungskrise: “Bin verwirrt”

Freitag, 16. November 2018 | 10:19 Uhr

Die britische Popsängerin Dido (46) zeigt sich verblüfft angesichts der Regierungskrise in ihrem Heimatland infolge des Brexit-Entwurfs von Premierministerin Theresa May. “Ich bin nicht besonders gut darin, über Politik zu sprechen. Aber ich bin schon verwirrt, einfach als Mensch”, sagte die Musikerin (“White Flag”, “Thank You”).

“Ich fühle mich ganz stark als Teil von Europa. Ich liebe Europa, und ich hatte eine so tolle Zeit als Teil dieser Gemeinschaft. Das wird sich auch nicht ändern.”

Die 46-Jährige aus London hat in dieser Woche mit dem Song “Hurricanes” die erste neue Musik seit fünf Jahren veröffentlicht. Ende März soll ihr Album “Still On My Mind” auf den Markt kommen, im Mai geht Dido nach 15 Jahren erstmals wieder auf Tour.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Sängerin Dido über Londoner Regierungskrise: “Bin verwirrt”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
24 Tage 9 h

Ganz England ist verwirrt.

Dublin
Dublin
Kinig
24 Tage 8 h

…und die Iren sind sauer…

Karat
Karat
Grünschnabel
24 Tage 7 h

@Dublin
Irren ist menschlich.

wpDiscuz