Sascha Wussow zeigt seine Werke

Sascha Wussow präsentierte “Jedermann-Uhr” in Salzburg

Samstag, 22. Juli 2017 | 16:04 Uhr

“Meine Kunst ist Rock’n’Roll – die Farbe und die Sujets sind Rock’n’Roll. Ich habe das Malen nie gelernt, aber ich weiß, wenn etwas gut aussieht!”, erklärte Schauspieler Sascha Wussow bei seiner Vernissage “Meine guten Werke” in der Walentwoski-Gallerie in der Stadt Salzburg. Passend zur Festspielzeit, kurz nach der Premiere des Jedermann präsentierte er dabei die “Jedermann Uhr des Lebens”.

“Diese Uhr ist wunderbar – sie zeigt, das Leben und das Sterben, Menschen und Tragödien – die ganze Palette des Seins – daher kam auch der Name Jedermann Uhr”, erklärte Wussow begeistert. Gemeinsam mit seiner zukünftigen Frau Andrea Mostler präsentierte er seinen künstlerischen Zeitmesser. “Seine Werke sind fantastisch.”, freuten sich Galerist Christoph Walentowski und Ehefrau Angela.

Unter den Gästen waren auch Künstlerkollege Jürgen Fux, Birgitt Fux und gut behütet: Anja Kruse und Komponist Harold Faltermeyer – er feiert mit Freundin Birgit Wolf dieser Tage seine vierjährige Partnerschaft – die über Kunst und den richtigen Hut für die Mozartstadt diskutierten. Wussow gab tiefe Einblicke in den Werdegang seines künstlerisches Daseins: “Ich kam durchs Nichtstun zur Kunst, durch die Zeiten zwischen Filmen und Theater – es entspannt, einfach Farbe nehmen und darauf hauen!”

Galerist Christoph Walentowski gilt als Spezialist für Kunstwerke von Schauspielern und Sängern. Er wartet in der Festspielzeit mit einer weiteren interessanten Ausstellung auf. Der Schauspieler Peter Lohmeyer (er spielt den Tod im Jedermann bei den Salzburger Festspielen) präsentiert ab 5. August seine Werke unter dem Titel “Der Tod in der Galerie”.

Von: apa