Prinz Harry geht vor laufender Kamera in die Offensive

Scharfe Worte und Liebesbeteuerungen von Prinz Harry

Montag, 09. Januar 2023 | 13:17 Uhr

Prinz Harry geht vor laufender Kamera in die Offensive. Nur zwei Tage vor der Veröffentlichung seiner Memoiren “Spare” (deutsch: “Reserve”) packt der 38-Jährige gleich in zwei TV-Interviews aus. Erst stellte er sich den Fragen des britischen Journalisten Tom Bradby, das Interview lief am Sonntagabend beim britischen Sender ITV. In seiner Wahlheimat in den USA stand Harry dem US-Journalisten Anderson Cooper in der Sendung “60 Minutes” des Sender CBS Rede und Antwort.

Harry feuert gegen die eigene Familie, gegen die britische Presse, betont aber zugleich, wie wichtig ihm “eine Beziehung” und Frieden mit den Royals sei. “Ich will meinen Vater zurück. Ich will meinen Bruder zurück. Momentan erkenne ich sie nicht wieder”, sagt Harry im ITV-Interview. Genauso würden die beiden aber wohl auch ihn derzeit nicht wiedererkennen, räumt er ein. “Vergebung ist aber zu 100 Prozent eine Möglichkeit”, betont er. “Ich glaube wirklich und ich hoffe, eine Versöhnung zwischen uns und meiner Familie könnte Auswirkungen auf die ganze Welt haben.”. Vielleicht sei das naiv, aber er glaube daran.

Dabei herrscht derzeit Funkstille zwischen London und dem kalifornischen Montecito, wo Harry mit Ehefrau Meghan (41) und den gemeinsamen kleinen Kindern Archie und Lilibet lebt. Nach eigenen Angaben habe er zur Zeit keinen Kontakt mit seinem Vater König Charles III. oder seinem älteren Bruder Prinz William. “Derzeit nicht”, antwortet er im CBS-Interview auf die Frage, ob er mit William spreche oder per SMS kommuniziere. Auch mit seinem Vater habe er schon länger nicht mehr gesprochen.

Mit der Veröffentlichung von Harrys Memoiren dürfte sich die Kluft eher weiter vertiefen. Seit Tagen sorgen sie für Schlagzeilen. In Spanien war die Autobiografie versehentlich bereits am Donnerstag kurzzeitig in einigen Buchläden zu haben. Britische Medien berichten seitdem über pikante Details aus dem Buch.

Das Königshaus schweigt bisher zu den Vorwürfen. William tue dies “für die Familie und das Land”, will die “Sunday Times” von engen Freunden des britischen Thronfolgers erfahren haben. Eine Versöhnung der Brüder scheint aber angesichts der Enthüllungen in weite Ferne gerückt.

Schwere Vorwürfe erhebt Harry im Buch vor allem gegen William (40), der ihn im Streit tätlich angegriffen haben soll. Er habe seine Frau bei dem Vorfall im Jahr 2019 gegen verbale Kritik von William verteidigen wollen, sagte Harry im CBS-Interview. Der Streit zwischen den Brüdern sei dann eskaliert. William sei ausgerastet und habe ihn zu Boden gestoßen. “Ich landete auf dem Hundenapf”, beschreibt Harry die “ziemlich hässliche” Szene. Meghan habe später Schnittwunden auf seinem Rücken von den Scherben der zerbrochenen Schale entdeckt.

Die einst als unzertrennlich geltenden Brüder stehen sich Harrys Schilderungen zufolge schon lange in einem bitteren Wettbewerb gegenüber. Er bezeichnet William in dem Buch demnach als “geliebten Bruder” und zugleich “größten Gegenspieler”.

Harry kritisiert zudem die angebliche Strategie seiner Familie, Geschichten und Narrative in den britischen Boulevardmedien zu platzieren. Wenn “royale Insiderquellen” zitiert würden, kämen diese Informationen vom Palast. Korrespondenten würden gefüttert und stellten das Narrativ nicht infrage. “So wie sich die britische Presse momentan aufführt, fügt das Großbritannien großen Schaden zu”, so Harry.

Schon als Kind habe er gespürt, dass die Boulevardpresse zum Kummer seiner Mutter Diana beigetragen habe. Seinen Ärger und seine Trauer nach ihrem Tod habe er mit Alkohol und Drogen betäubt. Er habe als 12-Jähriger nach dem Verlust der Mutter unter Schock gestanden. Geweint habe er nur einmal, als der Sarg in die Erde eingelassen wurde, danach nicht wieder. Er habe ihren Tod lange nicht akzeptieren können, erzählt Harry.

Auch den Tod von Queen Elizabeth II. im vorigen September brachte Harry im CBS-Interview ins Spiel. Er war als letzter der Familie auf dem schottischen Landsitz Balmoral angekommen, wo die Monarchin mit 96 Jahren im Sterben lag. Als er eintraf, war Elizabeth schon tot. Zuvor habe er seinen Bruder gefragt, wie denn William und andere Royals von London nach Schottland reisen würden, erzählt Harry. Sie hätten wenig später einen Flieger dorthin genommen, doch er sei nicht zum Mitfliegen eingeladen worden, machte der Queen-Enkel geltend.

Zwischendurch scheint Harry in dem Interview, das der Sender ITV in Kalifornien aufgezeichnet hat, den Tränen nahe. Wortreich bedauert er mangelnde Unterstützung seiner Familie und wie sich die Fronten verhärtet haben. “Ich sitze hier und bitte um eine Familie”, sagt Harry. “Nicht um eine Institution, um eine Familie.” Er liebe seinen Bruder William sehr, beteuert Harry auch im CBS-Interview.

Prinz Harry rutschte indes in der Gunst seiner Landsleute auf ein Rekordtief. 64 Prozent der Befragten haben inzwischen eine negative Meinung von dem Prinzen, wie das Meinungsforschungsinstitut Yougov am Montag mitteilte. Nur ein Viertel sieht den jüngeren Sohn von König Charles III. (74) demnach in einem positiven Licht. Im November vergangenen Jahres waren es hingegen noch knapp 40 Prozent.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Scharfe Worte und Liebesbeteuerungen von Prinz Harry"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Woltale
Woltale
Grünschnabel
19 Tage 10 h

Es wird langsam eintönig, ständig die Meldungen der Königsfamilie an zu hören und in jeder Presse zu lesen. In welcher Familie gibt es keinen Streit?

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 8 h

Nicht lesen, wäre ne Option!

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
19 Tage 7 h

Naja wenn man ein neues Buch oder Film etc. promoten will muss dafür sorgen dass vor der Veröffentlichung das Medieninteresse ordentlich angekurbelt wird. Darum die Interviews. Wenn man nicht mehr von der eigenen Familie finanziell erhalten wird, muss man eben schauen dass man vom Konflikt mit selbiger sein Einkommen erwirtschaften kann.

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

Woltale – du meinst die Meldungen von Harry! er ist der einzige der scharf darauf ist, ständig neue Dummheiten zu erzählen …. dafür kann die Königsfamilie nichts und er gehört nicht mehr dazu! Und JA!! dieser verzogene nicht mehr ganz junge Mann, glaubt wohl tatsächlich Streitereien gäbe es nur bei ihm zu Hause; ist wohl ziemlich weltfremd der Kindskopf!

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
19 Tage 3 h

@Grantelbart…”unterhalten” werden die Royals auch vom britischen Steuerzahler. Ich denke nicht, dass alle Steuerzahler, Tradition hin oder her, davon “begeistert” sind….

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
19 Tage 3 h

@Krotile…👍dass sich die Beiden in ihr “Privatleben🤣” in die USA “zurückgezogen🤣” haben, ist auf der Miste der C-Class Acctress MM gewachsen. Dort, im Land der Mutter des Schmuddel und SensationsTV, kann man schnelles und leicht verdientes “money maken” 😉…..

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 1 h

@Rudolfo Irrtum, denn sie wollten Kanada und es gab Gründe warum sie in die USA mussten!

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 1 h

@Rudolfo Schmuddelig ist der Komentar wenn man absolut keine Beweise dafür hat, was wirklich Sache ist!

Nun ja
Nun ja
Neuling
18 Tage 23 h

@Grantelbart

wie wärs mit arbeiten, wie der größte Teil der Bevölkerung, auch in England?

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
18 Tage 20 h

@nun ja:
Streng genommen ist er jetzt ja Schauspieler und Autor genau wie seine Gattin. Da muss man sich gut vermarkten, auf Kosten der verbliebenen Royals.

schnegge
schnegge
Tratscher
19 Tage 8 h

ich weiß nicht ob ich falsch liege aber mir kommt vor seid diese megan ins leben der royals gekommen ist gibt es nur noch streit, hass und hetzerei…
vielleicht wäre eine scheidung in kriesenzeiten besser gewesen🤔

und so nebenbei war harry immer schon das sorgenkind. ganz unschuldig ist er also auch nicht!!!

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
19 Tage 3 h

👍 Du täuscht Dich nicht. Vollkommen richtig !!

diskret
diskret
Superredner
19 Tage 10 h

Die sollten mal arbeiten und nicht den Menschen ein Besen aufbinden

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

Als was soll er denn arbeiten? wenn man das Glück/Pech hat in diese Familie hineingeboren zu werden, hat man nicht viele Wahlmöglichkeiten. Entweder man steigt früh genug aus und entscheidet sich für ein anderes Leben (der richtige Zeitpunkt dafür ist aber schwierig festzustellen) oder man bleibt in diesem goldenen Käfig und sieht seine Aufgabe darin, Klatschblättern eine Daseinsberechtigung zu geben. Eigentlich sehr traurig.

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 3 h

Woher willst du wissen das er lügt? Warum soll er arbeitet. Er hat Geld genug?

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 8 h

In welchen Familien gibt es keinen Streit! Einziger Unterschied, dieser wird öffentlich ausgetragen und somit etwas schwieriger zu lösen.
Wenn man Harry genau zuhören “MÖCHTE” dann wäre es für alle einfach nen Schlussstrich zu ziehen.
Was hindert eigentlich einen Vater und Bruder daran? Ganz besonders den Vater , denn Vater, im eigentlichem Sinn war der neue King wohl nie!

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

N.G. nun ja, der Sprössling benimmt sich daneben und der Vater soll es richten? Aus dem Alter ist dieser “Knabe” wohl eindeutig schon lange herausgewachsen! Wer den Müll auspackt, der soll ihn gefälligst auch wieder wegräumen! Er ist alt genug um Taliban zu erschießen, Koks zu nehmen, hinterm Pub zu v….. dann ist er wohl auch alt genug seinen Mist selber aufzuräumen!

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 6 h

@Krotile Nun, wer Vater ist, wie auch ich, der weiss das Kinder Fehler machen. Wenn er denn einen gemacht hat denn der King hat noch nicht widersprochen , oder? Am Emde aller Zeiten, würde ein Vater immer verzeihen, was ist den großartig passiert? Stolz verletzt? Grins

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

N.G. der ist fast 40!!!!! ich habe auch Kinder, ich weiß dass Kinder Fehler machen und dass auch Eltern Fehler machen! Warum sollte der “King” widersprechen? diese Blöße würde nicht mal ich mir als “nicht King” antun .
Im Übrigen wäre das inzwischen ein Vollzeitjob – so plauderwütig der junge Mann inzwischen ist! du findest es nicht schlimm? ich finde es sehr schlimm, wenn man durch alle Medien zieht um gegen Bezahlung Dreck auf die eigene Familie zu werfen.

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 1 h
@Krotile Als Vater, Elternteil generell gibt man sich nie ne Blöße! So ein Schmarrn! Das Wort bedeutet, man würde sich schwach zeigen und Angriffspunkte zulassen. Also, vor meinem Kind muss ich nicht Angst haben wenn ich nichts zu verbergen hab. Ob 12,40 oder 50 es ist immer dein Kind! Seltsame Vorstellung! Jetzt Butter bei die Fische… Was weisst du oder auch ich, was wirklich passiert ist und was wahr ist? NICHTS! Also ist es reine Spekulation und Sympathie Sache worüber wir reden. Das bei den Royals einiges intern nicht passt , hat Diana schon vor Jahrzehnten öffentlich gemacht! Im Grunde… Weiterlesen »
Mikeman
Mikeman
Kinig
19 Tage 29 Min

Schusterin bleib bei deinen Leisten,hast schon während Corona täglich dein Wissen bewiesen 😂

N. G.
N. G.
Kinig
18 Tage 23 h

@Mikeman Tolle Konversation dir du mir anbietest aber danke, hab besseres zu tun, vor allem geistreicheres, du langweilst!

Tantemitzi
18 Tage 8 h

N.G. seltsame Ansicht – was Diana vor Jahrzehnten öffentlich gemacht hat, ist also alles Fakt, das weißt du ganz genau und deshalb phantasiert Harry deiner Meinung nach nicht! oder ist auch das reine Spekulation und Sympathie Sache??? Es ist mir im Grunde egal, ob er phantasiert oder nicht – es geht um den Umgang mit dem was passiert ist – einerseits fühlt er sich von den Medien verfolgt – andererseits verkauft er sein Leben und das seiner gesamten Familie an den meist Bietenden! für mich ist das unterste Schublade!!

N. G.
N. G.
Kinig
18 Tage 8 h

@Tantemitzi Da gibt es nen himmelweiten Unterschied! Harry mahn an wie Presse mit ihm umgeht und da hat er vollkommen Recht. Denn wer, als ich selbst bestimme, wann was wo stehen sollte und man muss sich nicht bieten lassen, dass erstens die Presse hetzt und Internas aus dem Palast nach ausen dringrn um sich später darüber aufzuregen, dass Harry es tut?
Wasnhat Diana denn öffentlich grmacht? Der King ist doch mit der Heirat Camillas den Beweis angetreten, oder nicht? War das Zufall? Grins

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

Dem ist wohl entgangen, dass nicht nur er “Reserve” ist! Seine Onkel und Tanten, sein Urgroßvater, sämtliche Vorfahren die Geschwister einer/es Königin/Königs waren, waren auch “Reserve” …. in jedem Königshaus auf dieser Welt gibt es diese “Reserven” …..  hat er denn wirklich noch nie sein goldenes Löffelchen beiseite gelegt um zu sehen was es auf dieser Welt noch gibt? sorry, aber wahnsinnig intelligent scheint er tatsächlich nicht zu sein.

schnegge
schnegge
Tratscher
19 Tage 3 h

@ krotile 👍 wenn man schaut mit wem er verheiratet ist….

Plodra
Plodra
Grünschnabel
19 Tage 5 h

Isch olls Werbung für’s Buach. Er will seinr Frau zoagn, dass er mit dr eigenen Orbet eppes verdienen konn.

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
19 Tage 3 h

@Plodra….Harry lässt sich von seiner Angetrauten am Nasenring durch die Welt führen. Sie hält das Heft des Handelns in der Hand und sagt an. Er kennt den britischen Hof und die dortigen “politischen” Gepflogenheiten in und auswendig. Der weiß sehr genau, dass der “Hof” auf solche Provokationen mit Stillschweigen reagieren wird. Alles Berechnung und Kalkül….

schnegge
schnegge
Tratscher
18 Tage 21 h

@ plodra😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

hoffendlich verdient er genug für miss megan

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

Es tut mir leid, dass dieser junge Mann wohl immer noch nach einer Familie sucht, die hat er als Kind wohl nie gehabt. Der Vater abwesend, die Mutter mit anderen Problemen beschäftigt. Er darf aber nicht vergessen, er HAT eine Familie, nämlich eine Ehefrau und 2 Kinder. Harry, werde erwachsen.

EviB
EviB
Superredner
19 Tage 5 h

Als ob ihn das Schweigen der Königsfamilie wurmen würde und anstacheln würde immer weiter zu provozieren.
Traurig.
Er kann einem fast schon leid tun. Aber nur fast.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

Wann wird endlich erkannt, dass der verwöhnte Bubi einerseits Geld und Achtung aus seiner Herkunft und Namen schlägt, andererseits mit nicht verarbeiteten pubertären Problemchen an die Öffentlichkeit tritt, um seine Komplexe gegenüber seinem grossen Bruder zu kompensieren.

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
18 Tage 23 h

Bedauerlicher Harry, irgendwann wird die Zeit kommen, wo er begreift, was er angerichtet hat. Dann ist es leider zu spät.

OH
OH
Superredner
18 Tage 19 h

Endlich mischt Mal einer die Firma auf !!!!
Wäre nichts vorgefallen oder nur wenig, er hätte das nie getan.

wpDiscuz