Der 48-Jährige unterstützt Greenpeace

Schauspieler Bardem setzt sich für Antarktis-Schutz ein

Dienstag, 20. Februar 2018 | 12:42 Uhr

Einen charmanteren Botschafter kann sich eine Antarktis-Koralle kaum wünschen: Schauspieler und Oscar-Preisträger Javier Bardem (48) hat sich am Dienstag gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace für die Einrichtung eines großen Meeresschutzgebietes im Südpolarmeer stark gemacht. “Ich hätte nie so viel Leben in diesen Gewässern erwartet”, sagte Bardem.

“Diese Stille und diese Tiefe, das berührt die Seele.” Bardem war im Jänner gemeinsam mit Greenpeace-Wissenschaftlern in einem Tauchboot im Weddell-Meer unterwegs, einem Teil des Südlichen Ozeans. In mehr als 200 Metern Tiefe filmten die Wissenschaftler in kaum erforschten Gebieten das ungeahnt bunte Leben am Meeresgrund. Die Aufnahmen belegen, dass die Welt am antarktischen Meeresboden den tropischen Riffen in ihrer Vielfalt kaum nachsteht – trotz frostiger Temperaturen um vier Grad Celsius.

Im Oktober will die internationale Antarktis-Kommission über die Einrichtung eines 1,8 Millionen Quadratmeter großen Schutzgebiets entscheiden – eine Fläche fünfmal so groß wie Deutschland. Durch die Entscheidung könnte eine industrielle Ausbeutung des hochempfindlichen Meeresökosystems, Heimat zahlreicher Pinguin-, Robben- und Walarten, verhindert werden. Geschützt ist in der Antarktis bereits das Rossmeer.

Von: APA/dpa