Kurtulus besucht gerne historische Orte

Schauspieler Mehmet Kurtulus: Ich liebe Geschichte

Montag, 07. August 2017 | 09:34 Uhr

Schauspieler Mehmet Kurtulus (“Tatort”) hat ein Faible für Geschichte. Er besuche gerne historische Orte und lese gerne entsprechende Dokumentationen, sagte der 45-Jährige, der in diesem Jahr zum Ensemble der Nibelungen-Festspiele in Worms in Deutschland gehört. “Es ist einfach ratsam, gewisse Ereignisse zu kennen, um zu wissen, warum die Welt möglicherweise so aussieht, wie sie aussieht.”

Im neuen Wormser Stück “Glut” von Albert Ostermaier hat Kurtulus reichlich mit Geschichte zu tun, denn es beruht auf einer wahren Begebenheit: Im Kriegsjahr 1915 reisen als Theatertruppe getarnte deutsche Offiziere im Zug durch den Nahen Osten, weil sie die unter britischer Hoheit stehenden persischen Ölfelder angreifen wollen. Die vermeintlichen Mimen, die das Nibelungenstück im Gepäck haben, rufen auch zum Dschihad auf, zum Heiligen Krieg.

“Das ist das Tolle an dem Stück”, sagte Kurtulus: Es öffne den Blick dafür, wo das Problem herkomme und wie es entstanden sei. “Und es ist sehr, sehr spannend zu sehen, wie Albert Ostermaier dieses Nibelungenlied aus dem zwölften Jahrhundert mit einem Ereignis von 1915 verquickt und uns trotzdem die Welt von heute zeigt.” Kurtulus spielt in “Glut” einen Scheich, der Widersacher eines deutschen Hauptmanns ist (Heio von Stetten).

Von: APA/dpa