Die Schauspielerin ist ein Kinofreak

Schauspielerin Kroetz-Relin kommt ohne Fernseher aus

Mittwoch, 05. Dezember 2018 | 09:14 Uhr

Die Schauspielerin Marie Theres Kroetz-Relin besitzt nach eigener Aussage seit 30 Jahren keinen Fernseher. “Ich habe meine Kinder ganz ohne Fernsehen groß gezogen”, sagte die Tochter von Filmstar Maria Schell der “Augsburger Allgemeinen”. Das sei ganz praktisch gewesen. Ihre Kinder seien nämlich dann zum Nachbarn gegangen, um sich Serien anzuschauen, “und ich hatte meine Ruhe”.

Sie sei aber ein absoluter Kinofreak. “Das war mit der Familie immer ein gemeinsames Erlebnis und viel schöner als Fernsehen.” Außerdem gehe sie in der Zeit, in der andere Fernsehen schauten, zum Tanzen, lese, höre Musik oder male, erzählte die Schauspielerin. “Früher haben wir daheim auch gerne Karten gespielt. Keinen Fernseher zu haben, ist für mich Luxus.”

Am Sonntag ist Kroetz-Relin im ZDF in “Rosamunde Pilcher: Das Geheimnis der Blumeninsel” zu sehen. “Die Pilcher-Geschichten sind, weil sie alle gut ausgehen, ein wunderbares Kontrastprogramm im Fernsehen zum Alltag der Zuschauer”, sagte Kroetz-Relin. Natürlich schaue sie sich das selbst an, aber auf dem Computer, nicht auf dem Fernseher.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz