Schlöndorff selbst will von nichts gewusst haben

Schlöndorff glaubt an Wandel Hollywoods durch #MeToo

Freitag, 02. Februar 2018 | 10:26 Uhr

Filmregisseur Volker Schlöndorff (78, “Die Blechtrommel”) glaubt an einen Sinneswandel in Hollywood durch die #MeToo-Debatte. Es werde sich sehr viel ändern, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

“Die einen kommen zu Fall, die anderen überlegen sich künftig zehnmal, wie sie agieren. Denn vor dem Fall haben alle Angst. Der Fall tut in Hollywood so weh, wie man es sich bei uns gar nicht vorstellen kann”, sagte er. “Wenn man raus ist, kommt man auf keinen grünen Zweig mehr. Das ist wie ein Todesurteil.”

Die #MeToo-Debatte um Sexismus und sexuelle Übergriffe war ins Rollen gekommen, als im Oktober Vorwürfe gegen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein bekanntwurden. Schlöndorff arbeitete selbst lange in Hollywood. “Ich habe davon selbst nie etwas mitbekommen. Aber es hat mich auch nicht überrascht, als ich es erfuhr”, sagte er.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz