"Arnie" setzt sich für die Umwelt ein

Schwarzenegger trifft Bundespräsident Van der Bellen

Dienstag, 23. Januar 2018 | 11:52 Uhr

Arnold Schwarzenegger wird sich am Mittwoch in Wien erneut für den Klimaschutz stark machen. Der Ex-Gouverneur Kaliforniens trifft dazu erst Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum Gespräch in der Hofburg und dann Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im Kanzleramt. Der Besuch in der Bundeshauptstadt steht dabei auch im Zeichen des zweiten “Austrian World Summit”.

Dieser wird am 15. Mai in der Wiener Hofburg stattfinden und auch da wird der internationale Klimaschutz wieder im Mittelpunkt stehen. “Morgen gehen wir in die intensive Phase der Vorbereitungen”, sagte Mitinitiatorin Monika Langthaler im Gespräch mit der APA, bei dem sie auch den in der “Kleinen Zeitung” vom Dienstag angekündigten Termin des Terminators bei Kanzler Kurz bestätigte. Das Treffen mit Van der Bellen wurde von der Präsidentschaftskanzlei per Aussendung angekündigt.

Ausrichter des “Austrian World Summit” ist die Initiative R20 Regions of Climate Action, die 2011 von Schwarzenegger in Kooperation mit den Vereinten Nationen gegründet wurde. Sie will mit lokalen und regionalen Ansätzen dabei helfen, globale Ziele zum Klimaschutz und zur Förderung einer Grünen Wirtschaft zu erreichen.

Von: apa