Zara Larsson startete bereits mit zehn Jahren durch

Schwedischer Popstar Zara Larsson wird 20

Samstag, 16. Dezember 2017 | 06:39 Uhr

Alles begann mit Céline Dion: Mit einer Coverversion von “My Heart Will Go On” konnte sich Zara Larsson auf Platz sieben der schwedischen Charts platzieren. Kurz zuvor hatte sie bei der TV-Show “Talang” (schwedische “Supertalent”-Version) gewonnen, damals war sie gerade mal zehn Jahre alt. Seitdem ist die Pop-Sängerin, die am 16. Dezember 20 Jahr alt wird, ein gehöriges Stück weitergekommen.

Mit ihrem R&B-Pop befindet sich Zara Larsson inzwischen in unmittelbarer Schlagweite zu Pop-Größen wie Beyoncé und Rihanna. Vor allem Beyoncé beeindruckt sie als Künstlerin: “Sie ist eine lebende Legende!”, sagte Larsson im Interview mit n-tv. “Mir gefällt ihr Ehrgeiz. Sie weiß, was sie will, und sie macht es auch.”

2013 hat sie ihr Vorbild nach einem Konzert auch zum ersten Mal treffen können – ein sehr emotionaler Moment für Zara Larsson: “Ich habe wirklich versucht, cool herüberzukommen, doch dann habe ich einfach geweint”, sagte sie im Interview der Zeitschrift “Grazia”.

Ursprünglich begeisterte sich die Tochter eines Armeebediensteten und einer Krankenschwester für den Tanz und besuchte die Königliche Schwedische Ballettschule. Ihrer hochprofessionellen Bühnenshow kommt das jahrelange Training heute zugute.

Zum Singen fühlte sich die Schwedin schon immer berufen, die nach ihrem Dion-Debüt aber erst einmal fünf Jahre lang nicht mehr in der Öffentlichkeit in Erscheinung trat. Dann aber ging es richtig los. Zunächst eroberte sie Skandinavien mit dem Song “Uncover” (2013) und ihrem Debütalbum “1” (2014). Mit Hits wie “Lush Life” und dem Album “So Good” (2017) gelang ihr schließlich der internationale Durchbruch.

Und mit dem Erfolg kamen auch spektakuläre Auftritte: Zusammen mit dem französischen Star-DJ David Guetta trat Zara Larsson im letzten Jahr vor dem Anpfiff des EM-Endspiels zwischen Portugal und Frankreich im Stade de France auf. Und an der Seite von John Legend nahm sie im Dezember beim Friedensnobelpreis-Konzert in Oslo teil.

Auch auf Instagram ist Zara Larsson inzwischen ein Big Player. 4,2 Millionen Abonnenten bekommen hier einen steten Einblick in ihre kreative Garderobe. Aber nicht nur, denn die Sängerin, die Glamour und Engagement zu verbinden weiß, nimmt auch immer wieder Stellung zu wichtigen aktuellen Themen. Mit einem wütenden Essay über die “Vergewaltigungs-Kultur” hat sie sich in die #metoo-Debatte eingeschaltet. Auch für ein Ende der Sklaverei in Libyen macht sie sich stark.

Über Instagram hat sie aber auch ihren Freund gefunden: 2015 postete sie ein Bild von einem gut aussehenden jungen Mann und fragte: “Wer bist du, wo wohnst du, wie alt bist du, warum siehst du so toll aus, wie magst du deine Frühstückseier?”

Der mysteriöse Mann wurde identifiziert: Es ist das britische Model Brian H. Whittaker, inzwischen sind die beiden Paar. Und zum Frühstück mag er am liebsten Rührei.

Von: APA/dpa