Matthias Schweighöfer will auf Behindertensport aufmerksam machen

Schweighöfer wirbt für Leichtathletik-EM der Behinderten

Freitag, 27. April 2018 | 11:47 Uhr

Matthias Schweighöfer trainiert eifrig mit dem Rennrollstuhl. Denn der 37-jährige Schauspieler wird demnächst in Werbefilmen für die Leichtathletik-EM der Behinderten in Berlin (20. bis 26. August) auftreten. Das verriet der Leverkusener Prothesen-Weitspringer Markus Rehm am Donnerstag am Rande des parlamentarischen Abends des Deutschen Behindertensportverbands in der Hauptstadt.

“Genau solche Unterstützung brauchen wir, damit unsere Wettkämpfe noch populärer werden”, sagte der 29-jährige Athlet. Die Para-EM im Berliner Jahnstadion beginnt gut eine Woche nach Ende der Europameisterschaften der Nicht-Behinderten (7. bis 12. August) im Olympiastadion. Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbands, kritisiert, dass die Europäische Leichtathletikverband (EAAF) die Titelkämpfe der Behinderten nicht in das Programm der olympischen Athleten integriert hat. “Die EAAF hat die Zeichen der Zeit nicht verstanden und eine große Chance vertan”, sagte Beucher.

Para-EM-Geschäftsführer Klaas Brose hofft auf 8.000 bis 10.000 Zuschauer pro Wettkampftag im 20.000 Besucher fassenden Jahnstadion. “Damit wären wir sehr zufrieden”, sagte er. Mit der WM im Rollstuhl-Basketball findet in diesem Sommer ein weiteres Top-Ereignis des Behindertensports in Deutschland statt.

Von: APA/dpa