Neve Campbell, Courteney Cox und David Arquette wieder dabei

“Scream 5” sorgt für Freudenschreie an den US-Kinokassen

Montag, 17. Januar 2022 | 10:38 Uhr

Der Schrecken hat die Kinos in den USA fest im Griff – und das nicht nur wegen der nach wie vor angespannten Coronalage. Denn der fünfte Teil der “Scream”-Saga, der seit Donnerstag auch in Österreich läuft, lockte am Eröffnungswochenende Massen vor die Leinwand und spielte 30,6 Mio. Dollar (26,8 Mio. Euro) ein – ein umso beachtlicherer Erfolg angesichts des niedrigen Produktionsbudgets von nur 25 Mio. Dollar (21,9 Mio. Euro).

Inklusive dem heutigen Feiertag (Martin Luther King Day) werden für das Horror-Sequel gar 35 Mio. Dollar (30,6 Mio. Euro) für das verlängerte Wochenende prognostiziert. Damit verdrängt der neue Ghostface-Killer, der im Städtchen Woodsboro sein Unwesen treibt, erstmals den Superhelden “Spider Man” von Platz 1, der sich im Dezember an die Spitze geschwungen hat. Er wird es auf ein Vergleichsergebnis von 26 Mio. Dollar (22,8 Mio. Euro) bringen.

Allerdings: Der Kämpfer für das Gute wird es wohl recht leicht wegstecken könne. Denn mit bisherigen Einnahmen von rund 700 Mio. Dollar (613 Mio. Euro) ist “Spider Man: No Way Home” inzwischen die vierterfolgreichste Produktion in der US-Geschichte.

Von: APA/Reuters